Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Inlandstourismus legt zu.
clock-icon10.10.2018 - 08:24:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Inlandstourismus in Deutschland legt weiter zu

Bild: Hotel Adlon in Berlin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Hotel Adlon in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Im Zeitraum Januar bis August 2018 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 326,0 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit. Dies war ein Plus von vier Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.


Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stieg auf 59,9 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland kletterte auf 266,1 Millionen (jeweils +vier Prozent). Im August 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen gegenüber dem Vorjahresmonat um drei Prozent auf 56,0 Millionen, so die Statistiker weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Rockwell Automation (NYSE: ROK), das weltweit größte Unternehmen mit Schwerpunkt auf industriellen Automatisierungs- und Informatiklösungen, und Schlumberger (NYSE: SLB), der weltweit führende Anbieter von Technologien zur Charakterisierung von Lagerstätten sowie für Bohr-, Förderungs- und Verarbeitungsvorgänge in der Erdöl- und Erdgasindustrie, gaben heute den Abschluss einer Vereinbarung über die Gründung von Sensia bekannt, dem ersten voll integrierten Anbieter von digitalen Ölfeld-Automatisierungslösungen


Asperg: Kleinbrand in Unternehmen; Mundelsheim: Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand


Mit einem 0:1-Rückstand im Gepäck hat Fußball-Rekordmeister Rapid am Mittwoch die Reise zum Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa League bei Inter Mailand angetreten


Köngen - Obwohl in Zeiten des digitalen Wandels in vielen Unternehmen kein Stein mehr auf dem anderen zu bleiben scheint, gibt es doch eine Konstante: der fehlende Blick über den eigenen Tellerrand


(red) Der Fotograf Joachim Loser präsentiert in einer Ausstellung Reise-Impressionen


Gewiefte Spekulanten, drastische Kurseinbrüche und ein Unternehmen, das mit dem Zahlungsverkehr von Pornoseiten groß geworden ist: Der Fall Wirecard hat filmreife Zutaten


Bald könnten Unternehmen per Gesetz verpflichtet sein, auf jedem Schritt globaler Lieferketten arbeitsrechtliche Standards einzuhalten


Reisende sollten sich vor Reise-Antritt beim Auswärtigen Amt informieren


Im Vorstand der insolventen Gerry Weber tut sich etwas: Das Unternehmen hat Urun Gursu in der Funktion des Chief Product Officer in den


Ob Mobbing in der Schule, Gaffer nach Unfällen oder Hasskommentare im Netz: Leben wir wirklich in einem „Land ohne Anstand?“ - Anhand von „Reisen ins hässliche Deutschland“ geht eine SWR-Doku dieser Frage auf den Grund