Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Fall Khashoggi: Bundesregierung verhängt 18 Einreisesperren.
clock-icon19.11.2018 - 11:55:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundesregierung verhängt wegen der Tötung des saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi Einreisesperren gegen 18 saudische Staatsangehörige

Bild: Fahne von Saudi-Arabien, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Saudi-Arabien, über dts Nachrichtenagentur

Die Betroffenen stünden mutmaßlich in Verbindung zu der Tat, sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Montag am Rande eines EU-Treffens in Brüssel. Khashoggi galt seit dem 2. Oktober als vermisst, nachdem er das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betreten und nicht wieder verlassen hatte. Mehr als zwei Wochen später gestand Saudi-Arabien die Tötung Khashoggis an jenem Tage ein.


Der Journalist war 2017 ins Exil in die USA geflüchtet und hatte von dort unter anderem eine "Ein-Mann-Herrschaft" in Saudi-Arabien kritisiert. Nach Erkenntnissen des US-Auslandsgeheimdienstes CIA soll Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman den Mord an dem regierungskritischen Journalisten Khashoggi angeordnet haben.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Handwerk fordert drei Jahre Übergangsfrist bei Einführung der von der Bundesregierung geplanten Mindestausbildungsvergütung


Die Bundesregierung will die Digitalisierung Österreichs vorantreiben


Stuttgart - Der staatliche Onlineservice "Absher" der saudi-arabischen Regierung ist ein Mittel zur Freiheitsberaubung und sollte nicht von Größen wie Apple und Google vertrieben werden


"Bürokratie killt Wohlstand" lautet der Appell von NEOS an die Bundesregierung


Was ein Spaziergänger in Kelkheim in Hessen mit einem Chihuahua macht, ist unfassbar! Der Fall landet bei der Polizei  


Michael Roth, Staatsminister für Europa der Bundesregierung, gab bei „Linksbündig“, dem Talk-Format der Kreis-SPD, persönliche Einblicke


Die Forderung an die Bundesregierung soll heute im NÖ Landtag beschlossen werden, Apothekerkammer wehrt sich


Der Fall sollte sich in der Stadt mit der höchsten Dichte an Überwachungskameras ereignet haben: Doch erst fand die Polizei von Chicago keine Aufnahmen des Angriffs, dann wurde sie skeptisch: Schauspieler Jussie Smollett ist bereits vorbestraft


Es geht um Erstattungen in zweistelliger Millionenhöhe: Nachdem die Bundesregierung verkündet hat, im Falle von falsch beratene Bürgschaftskosten einzuschreiten, will die Alternative für Deutschland das nun verhindern


Ein Jahr nach der Ermordung des slowakischen Journalisten ist der Fall erst teilweise aufgeklärt