Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preise steigen im Juli um 1,7 Prozent.
clock-icon31.07.2019 - 14:24:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Juli 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,7 Prozent

Bild: Käse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Käse, über dts Nachrichtenagentur

FRANKFURT - Die Hoffnung auf einen möglichen Einstieg von Investoren hat am Mittwoch den Kurs der Aktien von RIB Software befeuert. Er stieg am frühen Nachmittag um 5 Prozent auf 18,90 Euro und somit auf den höchsten Stand seit September vergangenen Jahres. Im Tageshoch von 19,65 Euro überschritt der Börsenwert des Unternehmens vorübergehend die Marke von einer Milliarde Euro.Für das kommende Jahrzehnt will das Unternehmen eine neue Strategie erarbeiten.


Dazu führe man erste Gespräche mit strategischen oder Finanzinvestoren, sagte Vorstandschef Thomas Wolf in einem Interview. Konkrete Ergebnisse lägen bislang aber nicht vor. Namen von Investoren wollte Wolf nicht nennen. Auch fügte er hinzu, RIB Software könne auch eigenständig weiter agieren.Höher gesteckte Ziele des Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr hatten den Anlegern im frühen Aktienhandel nicht für einen weiteren Kursanstieg gereicht.


Das könnte Sie auch interessieren:

In den Bundesministerien sind die Kosten für Personal und Verwaltung seit 2014 um annähernd 40 Prozent gestiegen


Die CSU plant eine staatliche Klima-Anleihe mit jährlich 2 Prozent Zinsen für Anleger


Köln - Mädelsabende hat das Fernweh gepackt - sie tun sich zusammen und reisen in diesem Sommer gemeinsam los


Die Denkfabrik Agora hat zusammen mit Forschern der Freien Universität Berlin ein Konzept entwickelt, wonach Heizöl und Erdgas durch einen wirksamen CO2-Preis um 20 Prozent teurer würden