Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preise steigen im November um 2,3 Prozent.
clock-icon29.11.2018 - 14:05:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im November 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 2,3 Prozent

Bild: Käse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Käse, über dts Nachrichtenagentur

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Gegenüber dem Vormonat Oktober steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,1 Prozent. Die Verbraucherpreise für Energie erhöhten sich im elften Monat des Jahres um 9,3 Prozent, die Preise für Nahrungsmittel um 1,4 Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Nervosität an der Wall Street in den vergangenen Handelstagen hat die Wahrscheinlichkeit, die am Markt für eine weitere Zinsanhebung der US-Notenbank am morgigen Mittwoch veranschlagt wird, binnen Wochenfrist von nahe 90 auf nur noch knapp über 70 Prozent fallen lassen


Weiterstadt - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - SKODA trotzt dem Trend und steigert Neuzulassungen gegenüber 2017 um 2,4 Prozent - SUV-Offensive geht mit attraktiven Derivaten für SKODA KAROQ und


SKODA AUTO Deutschland weiter auf Rekordkurs (FOTO) Weiterstadt - - SKODA trotzt dem Trend und steigert Neuzulassungen gegenüber 2017 um 2,4 Prozent - SUV-Offensive geht mit attraktiven Derivaten für SKODA KAROQ und KODIAQ weiter - SKODA ist als Importmeister in Deutschland unter den Volumenherstellern fest etabliert - 2019: Erneuter Neuzulassungsrekord angepeilt und Start in die Elektromobilität


Nachdem der Commerzbank Kurs (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) den wichtigen Unterstützungsbereich um die 8 Euro Marke Ende November nicht halten konnte, kennt die Notierung nur einen Weg: Nach unten!! In den letzten vier Handelstagen gab das Wertpapier von 7,25 Euro bis auf heute im Tief 6,19 Euro ab, ein Ende der Talfahrt ist hier leider charttechnisch weit und breit noch nicht in Sicht


DORNBIRN Nach der ersten Länderspielpause im November hatten die Eishockeycracks der Black Wings in Klagenfurt 2:4 verloren, und auch nach dem zweiten „Break“ im Dezember leistete sich der EHC einen Fehlstart


Wien Die Ärztekammer warnt vor einem Ärztemangel 48 Prozent aller niedergelassenen Ärzte in Österreich werden in den kommenden zehn Jahren den Ruhestand antreten


Bis 2030 soll der Ausstoß von Neuwagen um 37,5 Prozent sinken


Datenschutzbeauftragter verbietet weitere Verwendung massenhaft gespeicherter biometrischer Daten und verlangt ihre Löschung


Statt 2,4 Prozent sieht der neue Haushaltsentwurf Italiens ein Defizit von 2,04 Prozent vor


Dieselbe Kritik wie jedes Jahr: Was sagt der Hersteller von 60 Prozent des Feuerwerks zu Feinstaub an Silvester? Die Antwort hat auch mit einem Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung zu tun Oliver Gerstmeier ist Sprecher von Weco Feuerwerk in Eitorf an der Sieg und bei Silvesterfeiern gerne gesehener Gast, wie er erzählt: "Ich bringe dann immer was mit " Sein Arbeitgeber hat 60 Prozent Marktanteil