Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Auswertung von Handy-Daten: Italien beliebtestes EU-Auslandsziel.
clock-icon30.11.2018 - 18:58:55 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Für die Deutschen war in den vergangenen Sommerferien Italien das beliebteste Auslandsziel innerhalb der EU, dicht gefolgt von Österreich

Bild: Sizilien (Italien), über dts Nachrichtenagentur Bild: Sizilien (Italien), über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus einer Auswertung von Handy-Daten des netzunabhängigen Anbieters Mobilcom-Debitel durch die Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) hervor. Auf den weiteren Plätzen folgen Spanien, die Niederlande und Frankreich. In das Ranking eingeflossen sind dabei die anonymisierten Daten von deutschen Kunden, die in den Sommerferien Datendienste im EU-Ausland sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen genutzt haben.


Dabei wird deutlich, dass es die Deutschen in den Sommerferien verstärkt in den Norden oder nach Südosteuropa zieht: Schweden und Kroatien haben den höchsten Zuwachs beim Roaming. Auffällig sind große regionale Unterschiede bei den Lieblingszielen der Deutschen: Die Menschen halten sich verstärkt im direkten Nachbarland auf.


Den größten Anteil der im EU-Ausland weilenden Berliner zog es demnach im Sommer nach Polen (14,2 Prozent). Im Deutschland-Ranking kommt Polen dagegen nur auf Platz 7 (5,5 Prozent). Bei den Bewohnern von Nordrhein-Westfalen liegen hingegen die Niederlande vorn (23,6 Prozent), bei den Bayern führt Österreich (30,3 Prozent).


Betrachtet wurden für die Auswertung alle 30 Länder - Deutschland ausgenommen -, in denen die EU-Roaming-Regeln gelten, also auch Island, Liechtenstein und Norwegen. Mobilcom-Debitel spricht von einer "insgesamt siebenstelligen Vertragszahl" als Datenbasis. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer waren durch die Anonymisierung nicht möglich.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der EU-Chefunterhändler für die Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien, Michel Barnier (Frankreich), hat sich für einen britischen EU-Kommissar auch in einer neuen Kommission ausgesprochen


EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hält die Aufnahme weiterer Länder in die EU mittelfristig für unrealistisch


Waldshut-Tiengen/Waldshut: Mann am Bahnhof überfallen - Handy und Münzgeld geraubt - drei Tatverdächtige flüchtig


Berlin - Naturschutz und Energiewende sind vereinbar Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich Anfang der Woche positiv zu Frankreichs Initiative zur Treibhausgasneutralität der EU bis 2050 geäußert