Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Auswertung von Handy-Daten: Italien beliebtestes EU-Auslandsziel.
clock-icon30.11.2018 - 18:58:55 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Für die Deutschen war in den vergangenen Sommerferien Italien das beliebteste Auslandsziel innerhalb der EU, dicht gefolgt von Österreich

Bild: Sizilien (Italien), über dts Nachrichtenagentur Bild: Sizilien (Italien), über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus einer Auswertung von Handy-Daten des netzunabhängigen Anbieters Mobilcom-Debitel durch die Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) hervor. Auf den weiteren Plätzen folgen Spanien, die Niederlande und Frankreich. In das Ranking eingeflossen sind dabei die anonymisierten Daten von deutschen Kunden, die in den Sommerferien Datendienste im EU-Ausland sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen genutzt haben.


Dabei wird deutlich, dass es die Deutschen in den Sommerferien verstärkt in den Norden oder nach Südosteuropa zieht: Schweden und Kroatien haben den höchsten Zuwachs beim Roaming. Auffällig sind große regionale Unterschiede bei den Lieblingszielen der Deutschen: Die Menschen halten sich verstärkt im direkten Nachbarland auf.


Den größten Anteil der im EU-Ausland weilenden Berliner zog es demnach im Sommer nach Polen (14,2 Prozent). Im Deutschland-Ranking kommt Polen dagegen nur auf Platz 7 (5,5 Prozent). Bei den Bewohnern von Nordrhein-Westfalen liegen hingegen die Niederlande vorn (23,6 Prozent), bei den Bayern führt Österreich (30,3 Prozent).


Betrachtet wurden für die Auswertung alle 30 Länder - Deutschland ausgenommen -, in denen die EU-Roaming-Regeln gelten, also auch Island, Liechtenstein und Norwegen. Mobilcom-Debitel spricht von einer "insgesamt siebenstelligen Vertragszahl" als Datenbasis. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer waren durch die Anonymisierung nicht möglich.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Asylbewerber in der EU reisen immer öfter über reguläre Wege und visafrei in die Union ein, um hier einen Asylantrag zu stellen


Frankfurt - Der Rückgang des globalen Wachstums, der sich schon seit einiger Zeit in den Einkaufsmanagerindices weltweit abzeichnet, schlägt sich nun zunehmend auch in den realen Daten nieder, so die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen" Während Italien bereits in einer Rezession stecke, habe dies in Deutschland noch knapp vermieden werden können


Pitney Bowes Inc (NYSE:PBI), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter von Handelslösungen in den Bereichen E-Commerce, Versand, Postbearbeitung und Daten, wird seine Markteinführungsstrategie durch den Verkauf seines KMU-Geschäfts in sechs europäischen Ländern - Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Schweiz und Italien - an die BAVARIA Industries Group AG, eine führende globale Beteiligungsgesellschaft, weiter optimieren


NEW YORK, 28 Januar 2019 /PRNewswire/ -- TUMI, die führende internationale Reise- und Lifestyle-Marke, veröffentlichte ihre neueste globale Kampagne, um die Bedeutung von individuellen Reisen am Beispiel der Musiklegende, Designer und Schauspieler Lenny Kravitz und seiner Tochter, Schauspielerin und Musikerin Zoë Kravitz zu veranschaulichen Die von Eliot Rausch geleitete


Guten morgen, liebe Leute Hier der TechNewsTicker mit den wichtigsten Themen heute um 8:00 Uhr: 1 Daten-Desaster: Facebook droht Rekordstrafe in USA 2 Amazon Go: Erster kassenloser Laden des Shoppingriesen außerhalb der USA eröffnet in London 3 Studie der Oxford University zu Gaming und Gewalt findet keine Zusammenhänge 4 Smartphone-Innovationen: Neues LG G8 Thinq Handy […] The post TechNewsTicker 8:00am: Facebook Rekordstrafe, Fujifilm X-T30, LG G8 Thinq, Gaming und Gewalt appeared first


Soeben wurden die Daten zur EU-Industrieprosuktion für den Dezember veröffentlicht – und sie sind mehr als alarmierend ausgefallen! So fiel die Industrieprosuktion um -0,9% zum Vormonat, die Prognose lag bei -0,4% zum Vormonat


Der Streit zwischen Frankreich und Italien eskaliert Den Schaden haben beide Länder - und die EU


Die Wirtschaft schrumpft, die Schulden steigen, von den Ratingagenturen droht die Abstufung auf Junk-Niveau: Italien rutscht immer tiefer in die Krise - und könnte einen Domino-Effekt in der EU auslösen


Ein EU-Gesetz soll Ermittlern helfen, schneller Zugriff auf Daten von Verdächtigen zu bekommen


In Zukunft tauschen die verschiedenen Behörden in der EU ihre Daten aus