Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kupfer: Jetzt geht es abwärts. Die Sorge besteht, dass davon die globale Konjunktur Schaden nehmen könnte. Zudem deuten erste Indikatoren eine Abschwächung der sich zuvor dynamisch entwickelnden
clock-icon11.07.2018 - 11:47:43 Uhr | wallstreet-online.de

Fundamental: Die zunehmend nach oben gedrehte Spirale mit dem gegenseitigen Überziehen von Zöllen auf Einfuhren zwischen den USA und China lastet auf der Stimmung an den Finanzmärkten und nimmt auch die Rohstoffe nicht aus

Das könnte Sie auch interessieren:

London 17 07 2018 - Für Kupfer und Aluminium geht es am Dienstag an der London Metal Exchange leicht nach unten


170718-812: Weißer Lieferwagen, Kupfer und Forstgeräte gestohlen


IRW-PRESS: Spearmint Resources Inc : Spearmint Resources nimmt Betriebstätigkeit in den Gold-/Kupfer-/Nickelprojekten in der Region Golden Triangle in BC auf Spearmint Resources nimmt Betriebstätigkeit in den Gold-/Kupfer-/Nickelprojekten in der Region Golden Triangle in BC auf 17


Spearmint Resources nimmt Betriebstätigkeit in den Gold-/Kupfer-/Nickelprojekten in der Region Golden Triangle in BC auf 17


Gibt es neue charttechnische Chancen für die Baumot Aktie nach der Achterbahnfahrt? Während das Unternehmen fundamental unter Börsianern


Abbau von Zöllen und Handelshemmnissen soll Wachstum ankurbeln


Cape Lambert Resources freut sich mitzuteilen, dass die DGWA im Rahmen der heutigen Meldung zum Fortgang des Kipushi Kupfer-Kobalt Projekts folgendes Research Update mit der Empfehlung Kaufen


Desolate Bilder von Jean-Claude Juncker - kein gutes Zeichen für seine Reise nach Washington, um Donald Trump von den Zöllen abzubringen The post Kurz und krass: Jean-Claude Juncker im Vollrausch – gute Voraussetzung für Gespräche mit Trump


Die Handelskriegsrhetorik aus den USA scheint auf einen Siedepunkt zuzusteuern – und das könnte sich auf die europäischen Märkte auswirken  Nicht nur China, auch Europa und andere enge Partner der USA sind mittlerweile von Zöllen bedroht


Für Smartphones brauchen Hersteller Kupfer, Aluminium und Kobalt