Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Arbeitsverträge von tausenden Lehrern enden mit Ferienbeginn.
clock-icon08.07.2018 - 23:02:01 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Mit dem Ende des Schuljahres 2017/18 endet auch für tausende Lehrer ihre befristete Beschäftigung

Bild: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur Bild: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Allein in Baden-Württemberg unterrichteten 3.300 Lehrer mit einem befristeten Arbeitsvertrag, wie "Bild" (Montagausgabe) berichtet. Laut einer "Bild"-Umfrage unter den Kultusministerien der Länder wurden im zu Ende gehenden Schuljahr in Hamburg 590, in Rheinland-Pfalz 468, in Niedersachsen 1.391, in Mecklenburg-Vorpommern 171 und in Sachsen 52 befristete Beschäftigungsverhältnisse abgeschlossen.


Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Lehrerverbandes, fordert 50.000 neue Planstellen bundesweit, um befristete Beschäftigungsverhältnisse überflüssig zu machen. Gegenüber "Bild" erklärte Meidinger, er halte es für skandalös, dass sich trotz Lehrermangel und massivem Unterrichtsausfall viele Bundesländer weigern, befristete Verträge in dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse umzuwandeln.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bielefeld - In diesen Tagen veröffentlicht die Bundeszentrale für politische Bildung das Buch "Deutschland - Erinnerungen einer Nation"


BPOLI EF: Hinweise der Bundespolizei zu begrenzten Zug-Kapazitäten bei Reisen zum Spiel Wacker Nordhausen - FC Rot Weiß Erfurt am 23 09 2018


BPOLI MD: Bundespolizei auf der 19 Messe für Bildung und Berufsorientierung PERSPEKTIVEN - Europameisterin im Langsprint Janin March (geb


Potsdam - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Martina Weyrauch, Leiterin der Landeszentrale für Politische Bildung, warnte in der PNN davor, die AfD u a