Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mehr Streit um Entschädigungen im Flugverkehr.
clock-icon03.10.2018 - 02:01:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Chaos-Sommer im Flugverkehr gibt es zunehmend Streit um Ausgleichszahlungen, die Passagieren nach EU-Recht zustehen

Bild: Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur

Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) haben sich die Fallzahlen vervierfacht, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Demnach gingen bei der Schlichtungsstelle im August 4.244 Anträge von Passagieren ein. Im Vorjahr waren es 1.122. Bis zum Stichtag 25.


September registrierte die öffentliche Schlichtungsstelle weitere 3.065 Anträge, im ganzen Vorjahresmonat waren es lediglich 873. Mit 20.861 Anträgen bis Ende September liegen die Zahlen in diesem Jahr bereits deutlich über dem Wert des gesamten Vorjahres (11.817). In 90 Prozent der Fälle geht es nach Angaben der SÖP um verspätete oder annullierte Flüge.


In vier von fünf Fällen konnte sie eine Einigung herbeiführen. Bei Ausfällen und Verspätungen über drei Stunden stehen Fluggästen je nach Distanz 250 bis 600 Euro zu. Bei der Bearbeitung von Entschädigungsanträgen komme es bei der Lufthansa wegen der großen Zahl derzeit zu Verzögerungen, teilte die Fluggesellschaft mit.


"Lufthansa bedauert das sehr und bittet die betroffenen Fluggäste entsprechend um Geduld und Verständnis für die Situation", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Die Airline habe den Kundendialog in den vergangenen Monaten um 200 auf 700 Mitarbeiter verstärkt, zudem unterstützten entsprechend geschulte Mitarbeiter aus der Administration des Luftfahrt-Unternehmens die Bearbeitung von Kundenanliegen.


Künftig will die Airline Standardfälle automatisiert bearbeiten. Der britische Billigflieger Easyjet gab an, Anträge auf Entschädigung innerhalb von 28 Tagen zu bearbeiten. Noch in diesem Jahr will die Fluggesellschaft kürzere Fristen erreichen. Rivale Ryanair teilte mit, ein in diesem Jahr geschaffenes Team arbeite Entschädigungsanträge innerhalb von zehn Werktagen ab.


Um weiteres Chaos zu vermeiden, treffen sich am Freitag Verkehrsminister von Bund und Ländern mit Vertretern der Luftverkehrswirtschaft in Hamburg. Bei dem Fluggipfel soll ausgelotet werden, wie das Wachstum der Branche nach dem Krisenjahr 2018 besser bewältigt werden kann.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Auch die dritte Wieder-Auflage der Donnerstagsdemo hat wieder recht starken Zulauf gefunden: Mehr als 10 000 Menschen protestierten laut den Organisatoren diese Woche unter dem Motto "Klappe auf" gegen die türkis-blaue Regierung


Halle - Immer mehr ältere Menschen arbeiten immer länger: Kay Senius, Leiter der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt/Thüringen der Bundesagentur für Arbeit, hat dafür vor allem zwei Erklärungen


Der Bericht verdeutlicht AllianzGI’s aktiven Ansatz bei der Wahrnehmung der Eigentumsrechte und beim kritisch-konstruktiven Dialog mit Unternehmen auf rund 8000 Aktionärsversammlungen und in rund 200 Engagements


Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY), ein Fortune Global 500-Unternehmen und globaler Technologieführer für intelligente Transformation, und Scale Computing, ein führender Anbieter von intelligenten Edge-Lösungen, gaben heute eine globale strategische Partnerschaft und ein neues gemeinsames Produkt bekannt, in dessen Rahmen eine Lösung für Edge-Infrastruktur für global agierende Einzelhändler, Unternehmen mit zahlreichen Standorten sowie kleine und mittelständische Firmen bereitgestellt werden soll


Die Abschiebung war nach Ablauf der Frist nicht mehr möglich


Es müsste mehr als perfekt laufen Den Superlativ muss Sebastian Vettel aber auch erst noch erfinden


Die Abgeordneten haben sich offenbar gar keine Gedanken darüber gemacht, was es für die Leute bedeutet, wenn sie ihre Autos und Lieferwagen nicht mehr fahren dürfen, meint Gunnar Schupelius


Bremen - Deutschland muss nach Einschätzung von Experten mehr tun, um Pflegekräfte auf Einsätze in Katastrophen und Krisen vorzubereiten


Immer mehr Unternehmen setzen auf einen nachhaltigen Anbau von Palmöl


Stürmer-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat sich geweigert mit der gabunischen Nationalmannschaft zum Auswärtsspiel in den Südsudan zu reisen Wie die französische L'Equipe berichtet, regte sich der ehemalige Dortmunder über die Auswahl des Flugzeuges auf