Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Siemens will Fortbildungen in der Freizeit der Mitarbeiter fördern.
clock-icon20.07.2018 - 18:01:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Siemens-Mitarbeiter sollen sich künftig auch in ihrer Freizeit auf Firmenkosten weiterbilden, um sich für die Digitalisierung zu wappnen

Bild: Siemens, über dts Nachrichtenagentur Bild: Siemens, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus einer vertraulichen Vereinbarung zwischen Konzernführung und Arbeitnehmern vom Mai hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Die Qualifizierung der Mitarbeiter ist Teil des neuen Strategiekonzepts, das Vorstandschef Joe Kaeser am 2. August vorstellen will. Auf Druck von Gesamtbetriebsrat und IG Metall hatte die Siemens-Führung dem "Zukunftspakt" mit Gewerkschaft und Betriebsräten zugestimmt.


Demnach müssen Führungskräfte den Angestellten künftig erlauben, in der Arbeitszeit zu lernen und sich weiterzubilden, wenn diese auch Teile ihrer Freizeit einbringen. Freie Stellen müssen künftig auf allen Hierarchiestufen ausgeschrieben werden. Zudem verpflichtet sich der Vorstand, der Belegschaft frühzeitig zu signalisieren, "welche Kompetenzen und Fähigkeiten vom Unternehmen als zukunftsfähig und chancenreich" betrachtet werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das deutsche Biotech-Unternehmen Evotec ist schon eine Klasse für sich


Wiesbaden - Im Jahr 2016 waren in Deutschland in rund 554 000 Unternehmen im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk rund 5,1 Millionen Personen tätig


Brexit-Studie: Hamsterkäufe bei britischen Unternehmen - Angst vor "No Deal" wächst (FOTO) Euler Hermes Presse http://ots de/rLsCci -------------------------------------------------------------- Hamburg - - 70% Wahrscheinlichkeit einer Einigung in letzter Sekunde - ohne wirkliche Details, wie genau das Handelsabkommen aussehen wird - Anhaltende politische Diskussion verunsichert


Stuttgart - Unter dem Motto celebrate fashion feiert das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger am 20


Papst Franziskus kann sich vorstellen, nach Nordkorea zu reisen - eine offizielle Einladung in das atheistische Land gibt es allerdings noch nicht


Es ist still geworden um allein gültige Managementlehren Denn für Unternehmen brauchen wir keine Konzepte, die mit pseudoreligiösem Anspruch versehen werden, sondern solche, die das ganze Unternehmen betreffen


Die Lage der Lebensversicherer stabilisiert sich Das Capital-Rating 2018 zeigt, wie sich Ihr Lebensversicherer bei Kosten, Rendite und Sicherheit schlägt Die deutschen Lebensversicherer dürfen noch in diesem Jahr auf Entlastung hoffen: Nach Regierungsplänen sollen die Unternehmen künftig weniger Geld als bisher zur Sicherung von Altgarantien zurücklegen müssen


Ein guter Boss fragt nicht nur: Was kann mein Mitarbeiter für mich tun?, sondern vor allem: Wie kann ich meine Fachkraft halten? Diese drei Fragen weisen den Weg zum Erfolg


Zum zweiten Mal kürt Capital Deutschlands beste Ausbilder: 154 von 700 Unternehmen erhalten die Spitzenbewertung


Heute stelle ich Ihnen anlässlich meiner Reise nach Österreich ein weiteres spannendes Unternehmen aus unserem Nachbarland vor