Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Staatssekretär will Arbeitsschutz in Tourismus-Branche lockern.
clock-icon01.08.2018 - 05:02:20 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß (CDU) hat als Reaktion auf den Tourismus-Boom in diesem Sommer in Deutschland eine Deregulierung des Arbeitsmarktes gefordert

Bild: Touristen in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur Bild: Touristen in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

"Es würde vielen Tourismusbetrieben helfen, wenn die strengen Arbeitszeitregeln flexibler gestaltet würden, ohne die Beschäftigten über Gebühr zu belasten", sagte Bareiß dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "Ich fordere die Umstellung von einer Tages- auf eine Wochenarbeitszeit".


Arbeitgeber und Arbeitnehmer würden damit deutlich mehr Flexibilität gewinnen, so der CDU-Politiker. "Wenn die Sonne scheint und der Laden brummt, arbeitet man länger, bei schlechtem Wetter oder Flaute im Betrieb geht man eher nach Hause." Arbeitnehmerschutz und unternehmerische Interessen müssten besser in Einklang gebracht werden.


"Hier ist mehr Flexibilität nötig. Man muss auch an das Wohl der Betriebe denken. Teilweise müssen Restaurants in Stoßzeiten Ruhetage außerhalb der Reihe einlegen, weil ihnen die Leute fehlen, um den Andrang zu verkraften. Das kann nicht sein", sagte Bareiß dem RND. "Es wird für Hotels und Gaststätten immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu finden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespolizeidirektion München: Auf LKW-Anhänger unerlaubt nach Deutschland / Bundespolizei beendet Reise


Linz (www anleihencheck de) - Die norwegische Wirtschaft wächst 2018 rund 2,00%, auch der Arbeitsmarkt zeigt sich robust, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten Nach anfänglichem Zögern habe die Norwegische Zentralbank ihren Leitzins auf 0,75% angehoben, weitere Schritte seien geplant


Die Herbstausgabe des Journalistenindex 2018 für Österreich ist ab sofort beziehbar: 2 823 Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien mit ihren 12 542 Journalisten und Redakteuren werden detailliert gelistet in 48 Fachgebieten wie Innenpolitik, Kultur, Mode, Sport, Tourismus, Wirtschaft für Pressemitteilungen an die Medien


Paul Allen, gemeinsam mit Bill Gates Microsoft-Gründer, hat die Anfänge der PC-Branche geprägt


Papst Franziskus kann sich vorstellen, nach Nordkorea zu reisen - eine offizielle Einladung in das atheistische Land gibt es allerdings noch nicht


Wir verlosen zwei DVD "Isle of Dogs - Ataris Reise"


An der Reise zu Lebensstationen Hitlers soll auch eine AfD-Funktionärin teilgenommen haben


Die Branche sei zu schnelllebig, kritisiert die Bayern-Legende


Die Liste der Absagen wird immer länger: Auch US-Finanzminister Steven Mnuchin wird kommende Woche nicht zur Investorenkonferenz FII nach Saudi-Arabien reisen


Mit mehr als 1000 Stundenkilometern durch Unterdruck-Tunnel reisen: Das will der Hyperloop schon bald leisten