1. Bundesliga: am 24. Bundesliga-Spieltag spielten der 1. FC Union Berlin und der VfL Wolfsburg 2:2.

Am 24. Spieltag trennten sich Union Berlin und der VfL Wolfsburg 2:2. Der 1. FC Union Berlin erreicht damit 30 Punkte und liegt unverändert auf dem zehnten Tabellenplatz. Der VfL Wolfsburg ist mit 35 Zählern Siebter in der Bundesliga-Tabelle.

Zwar war die Heimmannschaft während der ersten Spielhälfte wenig in der Offensive aktiv, doch gelang Union in der 40. Spielminute durch Sebastian Andersson ein Kopfball-Treffer, mit dem die Berliner in die Halbzeitpause gingen.

Im zweiten Durchgang erhöhte der Berliner Marvin Friedrich bereits in der 57. Minute auf 2:0, worauf allerdings wenig später der Anschlusstreffer durch Yannick Gerhardt für Wolfsburg folgte. In der 81. Spielminute erzielte Wout Weghorst schließlich den Wolfsburger Ausgleichstreffer. In der verbleibenden Zeit war es keiner Mannschaft mehr möglich, einen Siegtreffer zu erzielen, so dass es bei einer Punkteteilung blieb.

Wie schon bei Bundesliga-Spielen vom Vortag führten einige „Fans“ auch im Stadion von Union Berlin beleidigende Aktionen gegen Dietmar Hopp durch, den Mäzen der TSG Hoffenheim. Vor der Halbzeitpause kam es deshalb zu einer Unterbrechung der Partie für ungefähr zehn Minuten. Es soll sogar ernsthaft erwogen worden sein, das Spiel abzubrechen.

Der 1. FC Union Berlin fährt am nächsten Samstag zum SC Freiburg. Der VfL Wolfsburg wird gegen RB Leipzig spielen.

Redaktion poppress.de, A. Camus