Nach Coronas-Erkrankung eines Spielers steht die Bundesliga-Mannschaft von Hertha BSC sowie die Trainer und das Funktionsteam unter Quarantäne.

Wie Hertha BSC am Dienstagmorgen mitteilte, wurde bei einem Spieler der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen.

Der Spieler, so teilte Uli Schleicher, Mannschaftsarzt von Hertha BSC mit, habe über die für eine Corona-Erkrankung typischen Symptome geklagt. Daraufhin sei der Profi-Fußballer sofort von der Mannschaftsgruppe separiert worden. Ein Corona-Test habe anschließend eine Infizierung mit dem Corona-Virus bestätigt.

Sämtliche Angehörige der Mannschaftskaders seien nun verpflichtet, während der kommenden zwei Wochen in Quarantäne zu Hause zu verbringen. Die Durchführung eines individuellen Trainings außerhalb der eigenen Wohnung sei damit ausgeschlossen.

Der Mannschaftsarzt sagte, dass man nun beobachten werde, ob eventuell weitere Personen mit dem Corona-Virus infiziert worden seien. Davon hänge maßgeblich ab, ob das Training der Bundesliga-Mannschaft wieder aufgenommen werden könne.

Die laufende Saison der Fußball-Bundesliga ist nach der kürzlich von der DFL getroffenen Entscheidung bis einschließlich zum 2. April ausgesetzt. Es wird jedoch allgemein angenommen, dass die Corona-bedingte Spielpause über diesen Termin hinaus ausgedehnt wird.

Redaktion poppress.de, A. Camus