Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
1. Bundesliga: Gladbach gewinnt auf Schalke.
clock-icon02.02.2019 - 20:39:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 20

Bild: Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur Bild: Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach auswärts gegen den FC Schalke 04 mit 2:0 gewonnen. In der 59. Minute sah Schalkes Torhüter Alexander Nübel die rote Karte für ein Foulspiel am Gladbacher Thorgan Hazard. Nach einem langen Pass war Hazard schneller am Ball als Nübel gewesen und legte das Spielgerät am Schalker Keeper vorbei, der Hazard daraufhin kurz vor dem Strafraum zu Fall brachte, was Schiedsrichter Marco Fritz als Verhinderung einer klaren Torchance wertete.


Christoph Kramer erzielte in der 85. Minute das Führungstor für die Gladbacher. Hazard hatte auf dem linken Flügel den kurz zuvor eingewechselten Schalker Rabbi Matondo ausgetanzt und flankte flach in den Rückraum, wo Lars Stindl für den hinter ihm stehenden Kramer durchließ, der den Ball annahm und dann mit links per Dropkick aus 18 Metern abzog.


Leicht abgefälscht von Gladbachs Florian Neuhaus schlug Kramers Schuss im rechten oberen Eck ein. In der ersten Minute der Nachspielzeit baute Florian Neuhaus die Gladbacher Fürhung weiter aus. Hazard hatte das Leder mittig vor dem gegnerischen Strafraum in den Lauf von Neuhaus gespielt, der schneller als der Schalker Daniel Caligiuri an den Ball kam und bei seinem Schuss aus elf Metern wegrutschte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Peter Frymuth, hat von sich und seinen Kollegen im Verband mehr Wahrhaftigkeit gefordert


Eine zukünftige Verpflichtung des portugiesischen Top-Trainers José Mourinho würde dem FC Bayern München und der Bundesliga nach Meinung des 98-maligen Nationalspielers Michael Ballack \"einen gewissen Glanz\" bringen


Deutscher Fußball-Bund (DFB), Frankfurt/Main


Bergisch Gladbach - zwei Seniorinnen in Lückerath belästigt