Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: Köln gewinnt gegen St. Pauli.
clock-icon08.02.2019 - 20:30:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 21

Bild: Christian Clemens (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur Bild: Christian Clemens (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln gegen den FC St. Pauli mit 4:1 gewonnen. Das erste Tor der Partie erzielte der Kölner Stürmer Jhon Córdoba in der 32. Minute. Christian Clemens hatte einen Eckball von der rechten Seite ins Zentrum gebracht, wo der Kölner Verteidiger Rafael Czichos zu seinem Teamkollegen Simon Terodde köpfte, der den Kopfball mit der Fußspitze an die Latte verlängerte.


Córdoba war für den Abpraller zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Wenig später erzielte Alexander Meier den Ausgleichstreffer für St. Pauli in der 38. Minute. Nach einem Eckstoß von der linken Seite hatte Sami Allagui in Richtung Tor geköpft. Der Kölner Torhüter Timo Horn wehrte den Kopfball zu kurz ab, sodass Meier abstauben konnte.


In der 53. Minute brachte Córdoba die Kölner erneut in Führung. Johannes Geis hatte das Leder aus der eigenen Hälfte in hohem Bogen auf die rechte Seite geflankt, wo Clemens den Ball annahm und sofort in den Rücken der Abwehr weiterleitete. Dort kam Córdoba angerauscht und traf mit rechts ins linke untere Eck.


Kurz darauf baute erneut Córdoba in der 58. Minute die Kölner Führung weiter aus. Geis hatte einen Kölner Freistoß von der rechten Seite an den Fünf-Meter-Raum geflankt, wo Cordoba das Leder ins rechte Eck köpfte. Simon Terodde erzielte in der 85. Minute den vierten Treffer für die Kölner. Benno Schmitz hatte nach einem Einwurf von der rechten Seite einen Doppelpass mit Teamkollege Córdoba gespielt und den Ball an den ersten Pfosten geflankt, wo sich Terodde elegant um seinen Gegenspieler Christopher Avevor herumdrehte und den Ball mit links im kurzen Eck versenkte.


In der parallel ausgetragenen Partie gewann Arminia Bielefeld bei Jahn Regensburg mit 3:0. Die Tore für Bielefeld erzielten Fabian Klos in der 6. Minute nach Vorarbeit von Cédric Brunner, Andreas Voglsammer per Elfmeter in der 25. Minute und Cédric Brunner in der 51. Minute nach einer Vorlage von Klos.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Köln - Der Düsseldorfer Stahlrohrhersteller Vallourec (früher Mannesmann) reagiert auf die weltweite Krise der Stahlbranche


Frankreichs Fußball-Serienmeister Paris Saint-Germain wechselt mit der kommenden Saison den Trikotsponsor und freut sich laut Clubpräsident Nasser Al-Khelaifi über "einen historischen Tag"


Das Rennen um Platz eins in der Platzierungsrunde der Erste Bank Eishockey Liga und das Recht, als erster Club den Viertelfinalgegner wählen zu dürfen, ist zu einem Duell zwischen den Graz 99ers und den Vienna Capitals geworden


Köln - Der WDR startet in seiner Mediathek einen eigenen Doku-Kanal


Mehrere Entlassungen, die teils schon durchgesickert waren, viele neue Gesichter und eine Verjüngungskur hinter den Kulissen: Die Wrestling-Liga WWE hat eine Reihe von Personalien offiziell verkündet Die Promotion bestätigte zum einen, dass Tye Dillinger und der Japaner Hideo Itami die Liga verlassen werden, was in beiden Fällen auf eigenen Wunsch passiert


SALZBURG Schafft es der FC Salzburg, der am Sonntag (17 Uhr) im Fußball-Bundesliga-Schlager beim SK Rapid gastiert, noch einmal, den SSC Neapel und vor allem dessen Präsidenten Aurelio de Laurentiis in Rage zu bringen?


Markus Weinzierl wird auch im Kellerduell mit Hannover 96 als Trainer auf der Bank des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart sitzen


Der Berliner Fußball-Bundesligist wird nach Saisonende auf Promotion-Reise gehen


Der deutsche Meister EHC Red Bull München hat das Topspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen und den Abstand auf Tabellenführer Adler Mannheim auf drei Punkte verkürzt Das Team von Trainer Don Jackson gewann bei den Mannheimern 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und hat nun 106 Zähler auf dem Konto  Hager und Ehliz treffenFür München waren bei dem Prestigeerfolg die Olympiazweiten Patrick Hager (2 ) und Yasin Ehliz (32 ) erfolgreich


Der VfR Aalen muss in der 3 Liga weiter auf seinen ersten Sieg seit Ende September 2018 warten Der Tabellenletzte kam am Freitag nur zu einem 1:1 (1:1) gegen die SG Sonnenhof Großaspach und hat acht Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz Timo Röttger (11 ) hatte die Gäste in Führung gebracht, Royal-Dominique Fennell (33 ) gelang der Ausgleich Aalen wartet nun bereits seit 14 Partien auf einen Sieg Einziger Lichtblick: Beim Heimdebüt des neuen Trainers Rico Schmitt vermied der