Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Europa League: Leipzig verliert - Leverkusen gewinnt.
clock-icon08.11.2018 - 22:53:58 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 4

Bild: Marcelo Saracchi (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur Bild: Marcelo Saracchi (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag in Europa-League-Gruppe B hat RB Leipzig bei Celtic Glasgow mit 1:2 verloren. Kieran Tierney hatte die Schotten in der 11. Minute in Führung gebracht. Danach dauerte es eine Weile, bis Jean-Kevin Augustin in der 78. Minute den Ausgleich für die Leipziger brachte. Darüber konnten sich die Gäste aber nur kurz freuen, schon eine Minute später kam Glasgows Odsonne Edouard mit dem erneuten Führungstreffer.


Das könnte Sie auch interessieren:

Real Madrid hat sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft auf den dritten Tabellenrang vorgearbeitet


Liverpool hat am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League den Vorsprung auf Manchester City zumindest für einen Tag auf sieben Punkte ausgebaut


Der FC Bayern München ist am Freitag nach Maß in die Rückrunde der deutschen Fußball-Bundesliga gestartet


Unterföhring - - Interview-Ass Jörg Wontorra auch in der kommenden Saison auf Sky Sport News HD - "Wontorra - der o2 Fußball-Talk" am Sonntag ab 10 45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im


RB Leipzig muss sich dem Herbstmeister knapp geschlagen geben


Beim Einstand von Trainer Peter Bosz hat Bayer Leverkusen gegen Gladbach 0:1 verloren


Neben Liverpool durfte auch Ralph Hasenhüttl mit Southampton einen Erfolg bejubeln  Liverpool hat am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League den Vorsprung auf Manchester City zumindest für einen Tag auf sieben Punkte ausgebaut


Leverkusen verlor bei Bosz-Einstand - Düsseldorf mit schon viertem Sieg in Folge Adi Hütter hat zum Frühjahrsauftakt mit Eintracht Frankfurt einen Sieg bejubelt


Am Samstag um 20 Uhr wird im Kampf um die Rettung vor einer Insolvenz abgerechnet, hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV


Leipzig gegen Dortmund, Vierter gegen Ersten lautet die Paradepaarung der 18