Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: Bochum und Karlsruhe trennen sich 3:3.
clock-icon20.10.2019 - 15:28:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am zehnten Spieltag der 2

Bild: Anthony Losilla (VfL Bochum), über dts Nachrichtenagentur Bild: Anthony Losilla (VfL Bochum), über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga hat der VfL Bochum 3:3 gegen den Karlsruher SC gespielt. Bochum kann sich damit nicht aus dem Tabellenkeller befreien, während der KSC sich im Mittelfeld wiederfindet. Bereits in der Anfangsphase der Partie überschlugen sich die Ereignisse. In der achten Minute traf zunächst Philipp Hofmann für die Karlsruher, zwei Minuten später glich Saulo Decarli das Spiel wieder aus.


Die Tore fielen jeweils nach einer Ecke. Ab der 17. Minute mussten die Gäste dann in Unterzahl spielen. Lukas Fröde hatte nach einem Foul zunächst die Gelbe Karte gesehen, nachdem er dem Schiedsrichter daraufhin dem Anschein nach applaudierte folgte der zweite gelbe Karton und damit der Platzverweis.


Die Karlsruher ließen sich aber zunächst nicht beeindrucken - und gingen in der 21. Minute durch einen Treffer von Kyoung-rok Choi erneut in Führung. Durch einen Doppelschlag der Hausherren in der 29. und 31. Minute wurde die Partie allerdings gedreht: Danny Blum (Foulelfmeter) und Cristian Gamboa erzielten die Tore.


Nach dem Seitenwechsel vergaben die Karlsruher die Chance auf den erneuten Ausgleich als Marc Lorenz einen Elfmeter verschoss. Im Anschluss verloren die Gäste etwas den Faden. In der Nachspielzeit traf der eingewechselte Anton Fink dann aber doch noch zum Ausgleich. Für Bochum geht es am Freitag in Kiel weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Marianne S aus Bochum-Weitmar ist wieder da!


Wo ist Marianne S aus Bochum-Weitmar?


(KA) Karlsruhe - Verdächtige Personen auf Weihnachtsmarkt kontrolliert und Räumung wegen verdächtigem Fahrzeug


(KA) Karlsruhe - Polizei kontrolliert erneut Fahrräder und E-Scooter: Besonderer Fokus auf Prävention