Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DFB verzeichnet erneut Rekord bei Mitgliederzahlen.
clock-icon20.09.2018 - 11:23:22 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im siebten Jahr in Folge einen Rekord bei seinen Mitgliederzahlen verzeichnet

Bild: Fußball, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Nachdem man im vergangenen Jahr erstmals die Marke von sieben Millionen Mitgliedern überschritten habe, seien aktuell rund 7,1 Millionen Menschen und damit 46.143 mehr als im Vorjahr in den 21 Landesverbänden gemeldet, teilte der DFB am Donnerstag mit. Laut Verband ist der Anstieg auf Zuwächse im Seniorenbereich sowie eine Steigerung bei den Frauen zurückzuführen.


Ein Teil des absoluten Anstiegs gehe ebenfalls wie in den Vorjahren auf Vereinsmitgliedschaften von Fans zurück, so der DFB. Nach Angaben des Fußballverbands nehmen mit 5.966 Frauen-Mannschaften derzeit 147 mehr am Spielbetrieb teil als noch 2017. Trotz der Steigerung bei den Frauen-Mannschaften sei die absolute Zahl der Vereine sowie der Mannschaften in Deutschland insgesamt weiterhin leicht rückläufig.


Gegenwärtig seien 24.742 Vereine in den 21 Landesverbänden gemeldet - 216 weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Mannschaften sei von 157.313 im Jahr 2017 auf nun 154.877 zurückgegangen, was einem Minus von 1,55 Prozent entspreche. Die Zahl der Erstregistrierungen von Spielern mit ausländischer Staatsbürgerschaft sei wie in den Vorjahren weiterhin konstant hoch, so der DFB.


In der abgelaufenen Spielzeit haben sich demnach fast 45.000 Ausländer neu in deutschen Fußballvereinen angemeldet. Am Trainingsbetrieb nehmen laut DFB auch viele Flüchtlinge teil. "Dass weiterhin viele Flüchtlinge eine Spielerlaubnis beantragen, ist ein Beleg für die ungebrochene Integrationskraft des Fußballs", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschland mag am Dienstag in Frankreich ein 1:2 in der Fußball-Nations-League erlitten haben - die ganz große Krise beim Team von Langzeittrainer Joachim Löw ist vorerst aber abgesagt


Zumindest ein österreichischer Fußball-Teamspieler durfte sich trotz des 0:2 im Test gegen Dänemark als kleiner Gewinner fühlen


Google ändert nach der Rekord-Wettbewerbsstrafe der EU-Kommission sein Geschäftsmodell beim dominierenden Smartphone-Betriebssystem Android


Das letzte Testspiel der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft vor der Nations-League-Entscheidung und der EM-Qualifikation hat mit einer verdienten Niederlage geendet


Neuformierte DFB-Elf rehabilitierte sich beim 1:2 gegen Frankreich, am Ende jedoch siegte der Weltmeister – auch dank der Intervention des Goalgetters


2014er-Weltmeister Per Mertesacker wird in beratender Funktion zum DFB zurückkehren


PARIS  Deutschland mag am Dienstag in Frankreich ein 1:2 in der Fußball-Nations-League erlitten haben - die ganz große Krise beim Team von Langzeittrainer Joachim Löw ist vorerst aber abgesagt


Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus glaubt, dass sich Bundestrainer Joachim Löw trotz der 1:2-Niederlage in der Nations League bei Weltmeister Frankreich aus der Schusslinie genommen hat


MÖNCHENGLADBACH Dieter Hecking, Trainer des deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, sorgt sich um den Respekt seines Berufsstandes und wirbt um mehr Vertrauen der Vereine in die Arbeit seiner Trainerkollegen


Nach der knappen Niederlage in der Nations League gegen Frankreich äußern sich DFB-Präsident Reinhard Grindel und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff am Mikrofon von ZDF-Reporter Nils Kaben