Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DFB will Wiederwahl von FIFA-Präsident Infantino unterstützen.
clock-icon04.06.2019 - 14:24:02 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die Wiederwahl des amtierenden FIFA-Präsidenten Gianni Infantino auf dem 69

Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

FIFA-Kongress in Paris unterstützen. Dafür habe sich das DFB-Präsidium einstimmig ausgesprochen, teilte der Verband am Dienstagnachmittag mit. Zuvor hatten bereits 44 europäische Nationalverbände Infantino schriftlich zur Wiederwahl vorgeschlagen. Der DFB wird beim Kongress in Paris durch seine beiden Vizepräsidenten Rainer Koch und Reinhard Rauball sowie Generalsekretär Friedrich Curtius vertreten.


Infantino war im Februar 2016 zum FIFA-Präsidenten gewählt worden. Der Schweizer stellt sich in Paris den insgesamt 211 Nationalverbänden für eine weitere Amtszeit von vier Jahre zur Wahl. Nach dem Rücktritt des ehemaligen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ist Deutschland aktuell nicht im FIFA-Council vertreten.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Präsident des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU), Ralf Strehlau, hat den Einsatz von externen Beratern in Ministerien und öffentlichen Behörden verteidigt


Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält die Kritik des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall an angeblich überzogenen Tarifforderungen der IG Metall für unbegründet


US-Präsident Donald Trump hat die Behauptung des Iran zurückgewiesen, einen Spionagering des US-Geheimdienstes CIA aufgedeckt zu haben


Knapp vier Wochen vor dem Start der neuen Saison der Fußball-Bundesliga hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) harsche Kritik an den Vereinen im Umgang mit gewalttätigen Fans geübt