Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Friedl: PlayStation spielen kann man wann anders.
clock-icon23.06.2019 - 21:25:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der österreichischer Fußballspieler Marco Friedl sieht in der österreichischen Nationalmannschaft das Spielen von Videospielen nicht als Problem

Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

"Wir spielen eigentlich kaum PlayStation. Wir sitzen lieber zusammen und spielen Karten oder Würfeln", sagte Friedl dem Sportportal Spox. "Natürlich zocken viele von uns während der Saison in der Freizeit manchmal an der Konsole - da nehme ich mich nicht aus." Zur Lage der österreichischen Nationalmannschaft sagte der Verteidiger von Werder Bremen: "Als Nationalmannschaft kommen wir in dieser Konstellation allerdings nicht so oft zusammen und schätzen die gemeinsame Zeit.


Das könnte Sie auch interessieren:

Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co KGaA, DE000A2TR919


Bargeld und Playstation gestohlen;Biker muss zur Blutprobe;Tür kracht gegen geparkten Passat;Mehrere Verletzte - Beteiligter ohne Zulassung und Führerschein unterwegs;


Der Stürmer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Sébastien Haller, wechselt mit sofortiger Wirkung zu West Ham United in die britische Premier League


Der frühere Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen, Roger Schmidt, sieht das Trainerdasein trotz mancher Misserfolge als erstrebenswert an