Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Milliardär Kühne hat für HSV-Anteile noch keinen Käufer.
clock-icon09.09.2018 - 00:01:53 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Unternehmer und Milliardär Klaus-Michael Kühne will beim Hamburger Sportverein aussteigen - findet aber bislang noch keinen Käufer

Bild: HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur Bild: HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur

"Es ist ein Drama, wie der Verein in sich zusammengefallen ist. Ich bleibe aber ein Fan, auch nach dem Abstieg in die zweite Bundesliga", sagte Kühne der "Welt am Sonntag". Er sehe im Moment kein Konzept, für das es sich lohne, weiterhin Geld zu investieren. "Ich muss mich jetzt selbst disziplinieren.


Deshalb will ich meine Anteile loswerden", sagte Kühne. Einen Käufer habe er noch nicht gefunden. Der Verein müsse jetzt erst einmal kleinere Brötchen backen. "Ich schließe aber auch nicht aus, dass ich irgendwann einmal zurückkomme", sagte der Unternehmer.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der derzeitige Fußball-Zweitligist und ehemalige Bundesliga-Dino Hamburger SV plant die Begebung einer neuen Anleihe mit einem Volumen von 17,5 Millionen Euro und einer Laufzeit bis 2026 Der neue HSV-Minibond soll die Jubiläums-Anleihe von 2012 ablösen und wie diese mit 6,0% p a


Das Bundeskartellamt hat Anfang Januar alle 36 Profiklubs der ersten und zweiten Bundesliga schriftlich aufgefordert, sich zu den Lizenzierungsvorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu erklären


Der Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL), Reinhard Rauball, will sein Amt im nächsten Jahr aufgeben


Der Unternehmer und Milliardär Klaus-Michael Kühne will beim Hamburger Sportverein aussteigen - findet aber bislang noch keinen Käufer


Beim Ligadebüt von Winter-Neuzugang Kevin-Prince Boateng hat der spanische Fußball-Meister FC Barcelona nach zuletzt zwei Remis einen Sieg eingefahren Mit Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen siegten die Katalanen gegen Real Valladolid 1:0 (1:0)


Von manch guten Ansätzen in der Vorbereitung war nichts zu sehen: Fußball-Oberligist Eintracht Trier ist mit einer 0:1-Niederlage beim FV Diefflen ins Pflichtspieljahr 2019 gestartet


Die Erfolgsserie des Karlsruher SC in der 3 Liga ist gerissen Der Tabellenzweite musste sich nach zwölf Spielen ohne Niederlage dem 1


Nach dem Pokalerfolg vor knapp einer Woche muss sich der WSV erstmals nach der Winterpause in der Liga beweisen


Beim besten Rückrundenteam der 2 Liga kann der HSV die Tabellenführung festigen


Die Löwen Frankfurt haben sich abermals um eine Lizenz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beworben Das teilte der Verein aus der DEL2 am Samstag mit