Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Fußball-WM 2026 findet in Nordamerika statt.
clock-icon13.06.2018 - 13:01:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 wird in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden

Bild: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur

Das entschied der 68. FIFA-Kongress am Mittwochmittag in Moskau. Das Trio aus Amerika setzte sich bei der Abstimmung mit 134 Stimmen gegen Marokko durch. Das nordwestafrikanische Land kam auf 65 Stimmen. Für die Option "Keiner von beiden" wurde einmal votiert. Es ist das erste Mal, dass eine Fußball-WM von drei Ländern gemeinsam ausgetragen wird.


Die erste WM mit 48 Teilnehmern soll an 16 Orten gespielt werden. Von den 80 Spielen sollen 60 in den USA und jeweils zehn in Mexiko und Kanada ausgetragen werden. Aufgrund des vergrößerten Teilnehmerfeldes ändert sich 2026 der Spielmodus der WM: Die 48 Länder sollen in 16 Gruppen zu je drei Mannschaften teilnehmen - im K.-o.-System soll erstmals ein Sechzehntelfinale stattfinden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Liebe Trader, Eine starke Nachfrage bei Sportartikeln während der Fußball-WM hat Adidas nach Zahlenvorlage zu einem spektakulären Kursschub von knapp 10 Prozent und direkt über die Marke von 200 Euro verholfen


Herzogenaurach - adidas Quartalszahlen Q2: Starkes zweites Quartal - Währungsbereinigter Umsatz steigt um 10% - Aktiennews Die adidas Group AG (ISIN: DE000A1EWWW0, WKN: A1EWWW, Ticker-Symbol: ADS, NASDAQ OTC-Symbol: ADDDF) hat eine Pressemitteilung zu den zu den Zahlen für das zweite Quartal 2018 veröffentlicht: Kasper Rorsted, adidas CEO: "Wir haben wieder ein starkes Quartal vorzuweisen, zu dem eine erfolgreiche Fußball-WM beigetragen hat


Die USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland


Frankfurt - Nein, heute kein Özil-Bashing Aber Tatsache ist, dass das extrem frühe Ausscheiden der deutschen Fußballnationalelf bei der WM in Russland Spätfolgen zeitigt: in der Geschäftsentwicklung der Commerzbank


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Die WM-Teams in Adidas-Leibchen waren bei der Fußball-WM in zwar mäßig erfolgreich


Die USA haben wegen des Giftgasanschlags gegen den russischen Doppelagenten Skripal weitere Sanktionen gegen Russland angekündigt


Wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Skripal und dessen Tochter verhängen die USA neue Sanktionen gegen Russland


WASHINGTON/MOSKAU Die USA verhängen wegen des Nowitschok-Angriffs auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter in England weitere Sanktionen gegen Russland


Die diplomatische Krise wegen des Falls Skripal ist noch nicht ausgestanden: Die USA wollen weitere Strafen gegen Russland verhängen