Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Grünen-Chefin fordert politischen Boykott der Fußball-WM.
clock-icon12.05.2018 - 15:38:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, hat Konsequenzen im Fall des russischen Einreiseverbots für den deutschen Dopingexperten Hajo Seppelt gefordert

Bild: UEFA, ad-hoc-news.de Bild: UEFA, ad-hoc-news.de

Der "Welt am Sonntag" sagte Baerbock, Voraussetzung für die Entscheidung über eine WM-Vergabe sei, dass Journalisten ungehinderten Zugang haben und sich im ganzen Land frei bewegen können. Die Bundesregierung "muss klipp und klar deutlich machen, dass die Verweigerung der Einreise für kritische Journalisten nicht akzeptabel ist.


Sie muss dafür sorgen, dass Russland diese Entscheidung zurücknimmt. Und es ist ein Grund mehr, dass deutsche Regierungsvertreter den Spielen fernbleiben sollten. Sie können nicht einfach bei den WM-Spielen nett neben russischen Regierungsvertretern auf der VIP-Tribüne jubeln, während Journalisten ausgesperrt sind, und das Regime die eigene Bevölkerung bei Demos willkürlich verhaftet." Baerbock kritisierte außerdem die Russlandpolitik der Bundesregierung insgesamt.


"Was hilft der Appell, die Bombardements in Syrien zu stoppen, wenn man sich zeitgleich hinter das Prestigeprojekt des Kremls, die Gaspipeline Nordstream 2, stellt." Das Projekt konterkariere die Sanktionspolitik der EU nach der völkerrechtswidrigen Besetzung der Krim. "Das Projekt wird allein aus wirtschaftspolitischen Gründen betrieben, aber europapolitisch läuft es allen Ansprüchen zuwider.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin fordert Grünen-Politiker Cem Özdemir einen härteren Umgang mit Russland


Die Grünen haben sich gegen bedingungslose Finanzhilfen für die wirtschaftlich angeschlagene Türkei ausgesprochen


Grünen-Chefin Annalena Baerbock spricht sich gegen eine schwarz-grüne Koalition nach der Landtagswahl in Bayern aus


Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Reaktion des italienischen Innenministers Matteo Salvini auf den katastrophalen Brückeneinsturz in Genua kritisiert


Darmstadt - Stürmer Artur Sobiech verlässt Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligisten Lechia Danzig


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Tut Bundesbildungsministerin Karliczek genug, um die Schulen ans Netz zu bringen? Nein, meint SPD-Chefin Nahles – und handelt sich damit die Kritik der Arbeitgeber ein  


Die WM-Teams in Adidas-Leibchen waren bei der Fußball-WM in zwar mäßig erfolgreich


Der türkische Fußball-Nationalspieler Caglar Söyüncü steht nach Medienberichten kurz vor einem Wechsel vom SC Freiburg zu Leicester City


Hat der Verfassungsschutz-Präsident die damalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry getroffen – und sie vor einer Beobachtung durch sein Amt gewarnt? Der Behördenchef und die Ex-AfD-Chefin geraten weiter unter Druck