Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Formel-1-Renndirektor Whiting gestorben.
clock-icon14.03.2019 - 07:41:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Formel-1-Renndirektor Charlie Whiting ist tot

Bild: Autoreifen, Fotolia.com / Petra Schlösser Bild: Autoreifen, Fotolia.com / Petra Schlösser

Er starb am Donnerstagmorgen im australischen Melbourne im Alter von 66 Jahren aufgrund einer Lungenembolie, teilte der Motorsport-Weltverband FIA mit. "It is with immense sadness that I learned of Charlie`s sudden passing", sagte FIA-President Jean Todt. "I have known Charlie Whiting for many years and he has been a great Race Director, a central and inimitable figure in Formula One who embodied the ethics and spirit of this fantastic sport." Die Formel 1 habe eine treuen Freund und charismatischen Botschafter verloren, so Todt weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

190321 1 Kiel: Festnahme nach zweifachem Raub auf Taxi


190321-1-K Gefährlicher Auflieger stillgelegt


190321-1 Festnahmen bei Einsatz der Task Force zur Drogenbekämpfung - erneute Sicherstellung von Drogen auf einem Hinterhof in Hamburg-St Pauli


190321 1 Marne: Auto angefahren


Ab 1 April – Kartellbehörden haben keine Einwände


Mit dem just veröffentlichten Update 8 1 5 für World of Warcraft führt Blizzard ein ganz besonderes Feature ein


Hochspannung in der Formel 1: Am Sonntag geht es endlich wieder los


Gold zieht über die Marke von 1 300 USD Die Konsolidierung könnte somit abgeschlossen sein


Der Wert des FTSE 100-Index wird momentan mit 7057 77 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist somit stark im Minus (-1 41 Prozent)


Die Aktie des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin hat nach dem 3:0 (1:0)-Sieg des Klubs im Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League gegen Atletico Madrid an der Mailänder Börse zu einem Höhenflug angesetzt