Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Deutschland und Serbien trennen sich 1:1.
clock-icon20.03.2019 - 22:49:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Freundschaftsspiel haben sich die deutsche Nationalmannschaft und Serbien mit einem 1:1 unentschieden getrennt

Bild: Timo Werner beim Confed Cup 2017, Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Timo Werner beim Confed Cup 2017, Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Das erste Tor der Partie erzielte Luka Jovi? in der 12. Minute für Serbien. Nach einem Eckball von der rechten Seite, der an den ersten Pfosten getreten worden war, ging Joshua Kimmich ins Kopfballduell mit Nemanja Maksimovi? und köpfte diesem das Leder an den Rücken. Von dort prallte der Ball zentral an den Fünfmeterraum, wo Jovi? komplett frei stand und aus kurzer Distanz ins linke Eck traf.


In der 69. Minute erzielte Leon Goretzka den Ausgleichstreffer für die DFB-Elf. Antonio Rukavina hatte auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte einen schlimmen Fehlpass in die Beine von Ilkay Gündogan gespielt, der nach links für Marco Reus ablegte. Dieser passte vom Flügel flach nach innen, wo Goretzka 14 Meter vor dem Tor in zentraler Position Sasa Luki? aussteigen ließ und sicher ins halbhohe linke Eck vollendete.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plant, in Deutschland eine Abgabe auf den Ausstoß von Kohlendioxid zu verlangen


BPOLI L: Schwarzfahrerin war illegal in Deutschland


Im Wettbewerb mit globalen Filmplattformen wie Netflix, Amazon oder künftig auch Disney will RTL-Deutschland im Streaming-Geschäft auf dem heimischen Markt die Nummer eins werden


Vor allem kleineren Unternehmen in Deutschland bereitet es Probleme, die Lehre digital zu gestalten


Im Osten fehlen Erzieher, in Kleinstädten fehlen Schüler - und ganz Deutschland fehlt ein Plan, wie das Bildungssystem leistungsstark bleibt


Wenn Deutschland schlafen geht, beginnt im ICE die Arbeit Lagermitarbeiter Justin Wray rollt in Berlin ein Bierfass in den Zug und Container


Die Kaufkraft der tariflich bezahlten Arbeitnehmer in Deutschland ist auch im ersten Quartal 2018 gestiegen