Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DFB bestätigt Vertragsverlängerung: Jogi Löw bleibt bis 2022.
clock-icon15.05.2018 - 12:59:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Jogi Löw kann bis mindestens 2022 Bundestrainer der Fußball-Nationalmannschaft bleiben

Bild: Jogi Löw, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jogi Löw, über dts Nachrichtenagentur

Das bestätigte DFB-Präsident Reinhard Grindel am Dienstag kurz vor Bekanntgabe des Kaders für die Fußball-WM, nachdem es entsprechende Gerüchte schon vorher gegeben hatte. Ursprünglich war mit der gesamten sportlichen Leitung der Nationalmannschaft eine Vertragslaufzeit bis zur Europameisterschaft 2020 vereinbart worden.


Ebenfalls bis 2022 ausgeweitet wurden die Kontrakte mit Assistenztrainer Thomas Schneider und Torwarttrainer Andreas Köpke. Bis 2024 verlängert wurde zudem mit Oliver Bierhoff, der seit Jahresbeginn als geschäftsführender DFB-Direktor die neu gegründete Direktion Nationalmannschaften und Fußballentwicklung leitet und in der Funktion des Managers Nationalmannschaft bleibt.


Bis 2024 läuft auch der neue Vertrag mit Assistenztrainer Marcus Sorg. Das Präsidium des DFB habe den Verlängerungen jeweils einstimmig zugestimmt. Man habe sich bewusst entschieden, die Vertragsverlängerung vor der WM perfekt zu machen, damit in den kommenden Wochen das Sportliche im Mittelpunkt stehe, sagte der DFB-Präsident.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Regensburg - Von den Managern der Fußball-Bundesliga gab es zuletzt oft einen Satz zu hören: "Es muss sich was ändern " Kritisiert wird die Erfolglosigkeit der deutschen Klubs im Europapokal und die Langeweile beim Kampf um die Meisterschaft, die sich


Für den FC Ingolstadt ist der DFB-Pokal nach der 1


Flensburg: DFB-Pokalspiel verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse


Fußballbegegnung im DFB-Pokal zwischen Rot-Weiß Oberhausen und dem SV Sandhausen am 18 08 2018 im Stadion Niederrhein


Otto Rehhagel hat im Fussball viel erlebt: Er sass einst mit einer kugelsicheren Weste auf der Ersatzbank und er machte den Aussenseiter Griechenland zum Europameister


Darmstadt - Stürmer Artur Sobiech verlässt Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligisten Lechia Danzig


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Angreifer Artur Sobiech (Foto) kehrt dem deutschen Fußball nach sieben Jahren in Diensten von Hannover 96 und Darmstadt 98 den Rücken zu und wechselt in seine polnische Heimat zu Lechia


Relegationshattrick? Abstieg? Oder gelingt der Sprung ins Mittelfeld? Der VfL Wolfsburg stellt sich neu auf und will nicht immer nur um Platz 15 in der Fußball-Bundesliga kämpfen


Die WM-Teams in Adidas-Leibchen waren bei der Fußball-WM in zwar mäßig erfolgreich