Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Joshua Kimmich verteidigt Bayern-Trainer.
clock-icon14.04.2019 - 06:01:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Joshua Kimmich vom FC Bayern München hat seinen Trainer Niko Kovac in Schutz genommen

Bild: Olympiastadium, ad-hoc-news.de Bild: Olympiastadium, ad-hoc-news.de

"Wir waren diese Saison oft zu nachlässig. Da waren viele individuelle Fehler dabei, für die der Trainer gar nichts kann", sagte Kimmich der "Welt am Sonntag". Der deutsche Nationalspieler zeigte sich sehr selbstkritisch. Er sagte, dass die Bayern "in vielen Partien nicht die Qualität auf den Platz gebracht" hätten.


Dabei kritisierte Kimmich auch die Spielweise seiner Mannschaft. "Bayern steht für einen Fußball, der im letzten Drittel überraschend und dynamisch ist, der sich durch Überraschungsmomente und besondere Pässe auszeichnet. Das konnten wir viel zu selten zeigen", so der Bayern-Spieler weiter. Man habe den Kader "mit der höchsten Qualität, daher wird von uns erwartet, dass wir in der Liga durchmarschieren.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Peter Frymuth, hat von sich und seinen Kollegen im Verband mehr Wahrhaftigkeit gefordert


Bayern Kapital GmbH,


Eine zukünftige Verpflichtung des portugiesischen Top-Trainers José Mourinho würde dem FC Bayern München und der Bundesliga nach Meinung des 98-maligen Nationalspielers Michael Ballack \"einen gewissen Glanz\" bringen


Deutscher Fußball-Bund (DFB), Frankfurt/Main