Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Co-DFB-Trainer Sorg: Natürlich war es etwas Besonderes.
clock-icon09.06.2019 - 21:07:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Marcus Sorg, der Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft, ist über den Sieg der DFB-Elf im letzten Spiel sehr erfreut

Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Er war für den verletzten Joachim Löw als Trainer der Mannschaft eingesprungen. "Natürlich war es etwas Besonderes, da muss man nicht lange rumreden", sagte Sorg dem Nachrichtenportal T-Online nach dem Spiel. "Aber wenn man als Trainer dann vorne steht, konzentriert man sich absolut aufs Spiel.


Was außen herum ist, kriegt man gar nicht so mit. Von daher war das absolut in Ordnung." Alle seien in erster Linie froh, drei Punkte mitgenommen zu haben, so der Co-Trainer. "Das war unser erstes Ziel - und das haben wir erreicht. Siege sind für eine Mannschaft, die wie unsere in der Entwicklung steht, ungemein wichtig."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Christopher Heck, Trainer des FF USV Jena, sieht in den vielen verschiedenen Anstoßzeiten in der Fußball-Bundesliga der Frauen einen Hinweis auf fehlende Professionalität


CO DON AG, DE000A1K0227


München - Zweimal trafen Vize-Meister Borussia Dortmund und Europa-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach bisher im DFB-Pokal aufeinander, aber noch nie in Dortmund


Gravity Interactive, Inc , ein Tochterunternehmen von Gravity Co , Ltd