Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hamilton gewinnt Großen Preis von Spanien.
clock-icon13.05.2018 - 16:54:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Spanien gewonnen

Bild: Formel-1-Rennauto von Mercedes, über dts Nachrichtenagentur Bild: Formel-1-Rennauto von Mercedes, über dts Nachrichtenagentur

Zweiter in Barcelona wurde sein Teamkollege Valtteri Bottas. Beim Start war der von Rang drei gestartete Sebastian Vettel (Ferrari) zunächst an Bottas vorbeigezogen. Hamilton hatte seine Führung behauptet. Weiter hinten im Feld leistete sich Romain Grosjean (Haas) einen folgenschweren Dreher: Der Franzose rutsche zurück auf die Strecke, wo Nico Hülkenberg (Renault) und Pierre Gasly (Toro Rosso) nicht mehr ausweichen konnten.


Alle drei schieden aus. Beim Re-Start blieb Hamilton vorne, Vettel verteidigte Position zwei. Nachdem alle Fahrer in der Box waren, hatte Hamilton einen komfortablen Vorsprung vor Vettel, der wiederum knapp vor Bottas lag. Bei einer virtuellen Safety-Car-Phase in der 42. Runde nutzte Vettel die Gunst der Stunde, um auf frische Reifen zu wechseln.


Die Taktik zahlte sich nicht aus - der Deutsche fiel auf Rang vier zurück und konnte sich nicht zurückkämpfen. Den dritten Platz auf dem Podium nahm in Spanien Max Verstappen (Red Bull) ein. Auf den weiteren Plätzen folgten Vettel, Daniel Ricciardo (Red Bull), Kevin Magnussen (Haas), Carlos Sainz jr.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem großen Erfolg der Multi-EM \"European Championships\" in Glasgow und Berlin kann sich der Geschäftsführer der Deutschen Basketball-Bundesliga eine Kooperation deutscher Ballsport-Verbände vorstellen


Halle - Dass es nun eine solche technische Lösung gibt, verdient im Jahr 2018 freilich keinen großen Beifallssturm mehr


Bonn - Sie waren mutig, sie haben sich aufgelehnt, sie wollten ihre Welt um jeden Preis verändern


Nach einem Deal mit Spanien hat das Bundesinnenministerium auch eine Einigung mit Griechenland auf ein Rückführungsabkommen erfolgreich ausgehandelt


St Pauli verpflichtet 2,02 Meter großen Angreifer aus der holländischen Liga


Am Donnerstag startet die erste Ausgabe des Nations Cup Cologne mit den Nationalteams aus Deutschland, Australien, Japan, Südkorea und Spanien


Großbritannien wird bald die EU verlassen Für viele Forscher könnte die Insel dann zu teuer werden, warnt die renommierte Royal Society


Im Januar sollte Kepa Arrizabalaga, den sie in Spanien alle nur Kepa nennen, noch bei Real Madrid unterschreiben Florentino Perez, der Präsident des spanischen Rekordmeisters, hatte sich schon mit dem Torwart-Talent auf einen Transfer geeinigt und Athletic Bilbao mitgeteilt, dessen festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro zu bezahlen Zinedine Zidane durchkreuzte jedoch die Pläne seines Vorgesetzten


Auf Spanien sollen Griechenland und Italien folgen: Das Innenministerium setzt auf Rückführungsabkommen für Flüchtlinge


Robert Harting landet bei seinem letzten großen Wettkampf auf dem sechsten Platz