Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wasserwerfer-Einsatz nach Drittligaspiel in Halle.
clock-icon17.10.2018 - 00:06:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Drittligaspiel zwischen dem Halleschen FC und Hansa Rostock hat die Polizei am Dienstagabend in Halle (Saale) einen Wasserwerfer eingesetzt

Bild: Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg, über dts Nachrichtenagentur

Grund sei gewesen, dass nach dem Spiel HFC-Fans im Bereich der Straße der Republik mittels Pyrotechnik und diversen Gegenständen Einsatzkräfte der Polizei angriffen, teilten die Beamten mit. Zwei Personen syrischer Nationalität wurden am späteren Abend von einheimischen Fußballfans im Bereich Südstadtring mit Flaschen beworfen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Real Madrid hat sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft auf den dritten Tabellenrang vorgearbeitet


Schusswaffenanwendung bei polizeilichen Einsatz in 17438 Wolgast


Einsatz der Polizei am Freitag, 18 01 2019


Der FC Bayern München ist am Freitag nach Maß in die Rückrunde der deutschen Fußball-Bundesliga gestartet


Dortmund fügte Leipzig erste Heimniederlage der Saison zu Borussia Dortmund bleibt auch zum Start der deutschen Fußball-Bundesliga-Rückrunde auf Titelkurs


Borussia Dortmund bleibt auch zum Start der deutschen Fußball-Bundesliga-Rückrunde auf Titelkurs


+++ Aues Breitkreuz muss unters Messer +++ Rangnick liebäugelt mit Pokalfinale +++ RB Leipzig verlängert mit Abwehrspieler +++ Kampl hofft auf Einsatz gegen Ex-Klub Dortmund +++


Neben Liverpool durfte auch Ralph Hasenhüttl mit Southampton einen Erfolg bejubeln  Liverpool hat am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League den Vorsprung auf Manchester City zumindest für einen Tag auf sieben Punkte ausgebaut


Am Samstag um 20 Uhr wird im Kampf um die Rettung vor einer Insolvenz abgerechnet, hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV


Chemnitz ist zu einem Symbol rechtsextremer Gewalt geworden, und tatsächlich hat sich in der Stadt vieles geändert: Sie entwickelt sich zu einem Zentrum der Szene - weit über Sachsen hinaus