Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nadal gewinnt zum elften Mal die French Open.
clock-icon10.06.2018 - 18:40:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Rafael Nadal hat in Paris zum elften Mal die French Open gewonnen

Bild: Tennisball, Fotolia.com / Johnny Lye Bild: Tennisball, Fotolia.com / Johnny Lye

Im Stade Roland Garros besiegte der Spanier am Sonntag den Österreicher Dominic Thiem mit 6:4, 6:3 und 6:2. Thiem konnte besonders im ersten Satz für ein intensives und spannendes Match sorgen. Allerdings versagten ihm in den entscheidenden Momenten die Nerven, wodurch der Favorit Nadal in Führung gehen konnte.


Im zweiten Durchgang wurde der Spanier immer souveräner und holte sich nach 1:50 Stunden auch den zweiten Satz. Im dritten Durchgang plagten Nadal beim Stand von 2:1 Krämpfe in der Schlaghand. Jedoch konnte Thiem dies nicht nutzen, sodass Nadal nach 2 Stunden und 42 Minuten mit seinem fünften Matchball seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Sea Sand Park Open-Air


Hamburg - Endlich mal eine gute Nachricht für die Brexit-Briten: Kate und William sind das schönste Adelspaar Europas


Da rutscht sie und rutscht und rutscht Trotz der auf eine bessere Zukunft deutenden, starken Auftragseingänge im ersten Halbjahr steht Nordex (ISIN DE000A0D6554) mal wieder unter dem Dauerdruck entschlossener Leerverkäufer


Steinen-Schlächtenhaus: Schwerer Unfall auf der L 135 - Motorradfahrer kollidiert mit Pkw - drei Verletzte, zwei Mal Totalschaden


Seit der Trennung von Tennis-Legende Boris Becker will bei Lilly Becker einfach keine Ruhe einkehren


Wenn die Fliesen langsam von Kalk überlagert werden, kommt oft Verzweiflung auf - wie bekomme ich das wieder weg? Versuchen Sie es mal mit dem Ceranfeldschaber


Der Schweizer Islamforscher Tariq Ramadan bleibt weiter in Frankreich in Haft


Joko hat schon gewonnen: Die besten Show der Welt hat zum ersten Mal schon vor dem Ende einen Sieger


Das Tier war zwei Mal so groß wie ein Weißer Hai und ernährte sich von Walen


Kassel Mal wieder hat ein Handball-Talent aus der Region den Sprung in den Melsunger Bundesliga-Kader geschafft: Dimitri Ignatow