Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Sebastiao Salgado - der brasilinanische Sozialfotograf wurde 75. Der brasilianische Fotograf berichtete über den Irakkrieg und den Völkermord in Ruanda, über Flüchtlingsströme in Afrika und unmenschliche Arbeitsbedingungen in Lateinamerika. "Ich habe Sachen erlebt, die mich an der Menschheit zweifeln lassen", sagte der seit kurzem 75-Jährige jüngst gegenüber France 24.
clock-icon11.02.2019 - 00:53:35 Uhr | salzburg.com

Sebastiao Ribeiro Salgado hat mehr Leid und Gewalt gesehen, als es einem Menschen gut tut

Das könnte Sie auch interessieren:

Gegen das Leid von Hühnern und anderen Tieren in Käfighaltung setzt sich die Tierschutzorganisation Vier Pfoten nun gemeinsam mit der europaweiten Bürgerinitiative "End the Cage Age" ein


Sebastiao Ribeiro Salgado hat mehr Leid und Gewalt gesehen, als es einem Menschen gut tut


Tut mir leid Aber das Wort muss jetzt sein: Work-Life-Balance


Schopfheim/Kleines und großes Wiesental: Des einen Freud, des anderen Leid - Unfälle und Verkehrsbehinderungen durch Schneefall


Freud und Leid liegen im Immobilienmarkt dicht beieinander


„Es tut mir sehr leid, dass das alles passiert ist Mein Fehler war, dass ich zu diesem Zeitpunkt dort gefahren bin “ Sagt der Angeklagte im Berufungsverfahren um den Tod einer Frau


"Das Leid der Kinder in Kriegen wird immer grauenvoller": Laut Save the Children lebten zuletzt etwa 420 Millionen Mädchen und Jungen weltweit in Krisenregionen


Seit mehr als zehn Jahren müssen Tiere vor "unnötigem Stress und Leid" bewahrt werden - so sieht es eine EU-Verordnung vor


Hasan Salihamidzic kann einem fast leid tun Zwischen den beiden Bundesliga-Brocken Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge ist es für den Sportlichen


Das Leid zweier Weltkriege hat den französischen Comic-Künstler Jacques Tardi ein Leben lang beschäftigt