Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: Fürth und Regensburg gewinnen.
clock-icon04.08.2018 - 17:26:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum Auftakt in der 2

Bild: Spieler von Greuther Fürth, über dts Nachrichtenagentur Bild: Spieler von Greuther Fürth, über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga haben Fürth und Regensburg ihre jeweiligen Partien gewonnen. Die SpVgg Greuther Fürth setzte sich gegen den SV Sandhausen 3:1 durch, Jahn Regensburg gewann gegen den FC Ingolstadt 2:1. Dabei war Sandhausen in Fürth sogar in der 56. Minute durch Philipp Klingmann in Führung gegangen, anschließend wurde die Partie aber zwischen der 79.


und 90. Minute durch Treffer von Daniel Keita-Ruel und Daniel Steininger gedreht. Zuvor hatte bereits der Absteiger 1. FC Köln seine Partie gegen Bochum mit 2:0 gewonnen. Bereits am Freitagabend verlor der ebenfalls abgestiegene Hamburger SV seinen Auftakt mit 0:3 gegen Holstein Kiel.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

(UL) Ulm - Nach Pokalspiel: Polizei zieht Bilanz / Nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen die Eintracht Frankfurt zieht die Polizei eine positive Bilanz


Die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist von der finanziellen Schieflage eine Sportrechteunternehmens finanziell betroffen


(UL) Ulm - Fußball-Pokalspiel: Auch Polizei sorgt für Sicherheit


Regensburg - Alle Jahre das gleiche Spiel: Ende Oktober freuen sich die Europäer, weil sie eine Stunde länger schlafen dürfen


Otto Rehhagel hat im Fussball viel erlebt: Er sass einst mit einer kugelsicheren Weste auf der Ersatzbank und er machte den Aussenseiter Griechenland zum Europameister


Kaum eine Figur hat die Bundesliga-Geschichte so geprägt wie der gebürtige Essener Otto Rehhagel


Darmstadt - Stürmer Artur Sobiech verlässt Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligisten Lechia Danzig


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Angreifer Artur Sobiech (Foto) kehrt dem deutschen Fußball nach sieben Jahren in Diensten von Hannover 96 und Darmstadt 98 den Rücken zu und wechselt in seine polnische Heimat zu Lechia


Relegationshattrick? Abstieg? Oder gelingt der Sprung ins Mittelfeld? Der VfL Wolfsburg stellt sich neu auf und will nicht immer nur um Platz 15 in der Fußball-Bundesliga kämpfen