Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Dobrindt erntet Kritik für Reform des Deutschen Wetterdienstes.
clock-icon18.01.2017 - 08:09:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Private Anbieter von Apps und Webseiten für Wettervorhersagen haben scharfe Kritik am Vorhaben von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geübt, mit einer Reform des Gesetzes für den Deutschen Wetterdienst mehr kostenfreie Wetterdaten verfügbar zu machen

Bild: Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe). Mit der Novelle, die heute vom Bundeskabinett verabschiedet werden soll, will Dobrindt nach Aussagen seines Ressorts privatwirtschaftliche Aktivitäten stärken, die Anbieter würden profitieren, hieß es. "Die Unternehmen der privaten Wetterwirtschaft teilen die Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums nicht", sagte Joachim Klaßen, Geschäftsführer von Wetter Online und Vorstandsmitglied im Verband der Wetterdienstleister, der Zeitung.


Knackpunkt sei die kostenfreie Warnwetter-App des Deutschen Wetterdienstes. "Das entgeltfreie und steuerfinanzierte Anbieten von Endprodukten durch den DWD ist eine Wettbewerbsverzerrung", sagte Klaßen, der einer der Kläger gegen die App des DWD ist. "Die App des DWD ist ein Prestige-Projekt von Herrn Dobrindt auf Kosten des Steuerzahlers."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - - Datensouveränität statt Datensparsamkeit - Rechtsunsicherheit für viele Unternehmen - Unternehmen beklagen hohe Kosten und Bürokratie Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Politik und Aufsichtsbehörden vor einer zu rigiden Anwendung des neuen Datenschutzrechts gewarnt


Berlin - Zielmarke bei 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen erreicht Die Personalberatung Russell Reynolds Associates, die seit acht Jahren die Zusammensetzung der Aufsichtsräte der DAX-30-Unternehmen analysiert, hat am gestrigen Donnerstag die aktuellen Zahlen präsentiert


In Deutschland ansässiges Unternehmen ist der erste Anbieter von mittels Gabriel verschlüsselter Kommunikation in Europa und Afrika Zephyr Cove, Nevada - Die VirnetX Holding Corporation (NYSE AMERICAN: VHC), ein auf Internet-Sicherheit spezialisiertes Software- und Technologieunternehmen, gab heute den


Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, hat die Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil gegen Kritik an ihrem Auftritt mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verteidigt


Eine Kritik an der deutschen Außenpolitik, die zugleich das deutsche Grundgesetz kritisiert, ist wenig hilfreich


Wer glaubt, der Toast Hawaii sei das Schlimmste, was je in deutschen Küchen kredenzt wurde, sollte diesem Internet-Tipp folgen


Das Vorgehen der Deutschen Post, die Entfristung der Arbeitsverträge von Krankentagen abhängig zu machen, stößt auf Kritik


Eine wütende Petition im Internet fordert: Werft Özil und Gündogan nach der Erdogan-Begegnung aus dem deutschen WM-Kader


Das Treffen der deutschen Fußball-Nationalspieler Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan sorgt für harte Kritik aus Sport und Politik Präsident Reinhard Grindel vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat die Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan für ihr Treffen mit dem türkis


Nach der erneuten Kritik von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt folgt die Antwort des Deutschen Anwaltvereins: Der Politiker greife den Grundsatz an, dass sich jeder gegen staatliche Entscheidungen juristisch wehren könne