Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX legt zu - Versorger-Aktien gefragt.
clock-icon10.01.2019 - 17:39:44 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.921,59 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,26 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Fresenius, RWE und Linde. Auch die Papiere von Eon legten deutlich zu. Die Aktien der Deutschen Lufthansa, von Continental und von Covestro rangierten entgegen dem Trend kräftig im Minus am Ende der Liste.


Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1520 US-Dollar (-0,25 Prozent). Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.288,99 US-Dollar gezahlt (-0,38 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,97 Euro pro Gramm.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Wochenausklang hat der DAX kräftig nachgelassen


XM Inside Markets: Viele Kranke im Dax, Dow sensationell, Deutsche Bank ab 8,50 Euro ein Kauf


Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11 490 Punkten berechnet


Börse Hannover,


Für die Aktie der Deutschen Börse AG hatte ich in meiner jüngsten Ausgabe, vom Dezember vergangenen Jahres einen leichten Aufwärtstrend als Teil der übergeordneten Korrektur prognostiziert


Der Markt befindet vor dem großen Verfall noch immer in einer Art Lähmung, eventuell gibt aber der Blick auf eines der Dax-Schwergewichte, in diesem Fall auf die Aktie der BAYER AG, etwas Aufschluss über die weiteren Kursverläufe The post Ein Schwergewicht im Dax – Bayer appeared first on finanzmarktwelt de


Die Aktie des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin hat nach dem 3:0 (1:0)-Sieg des Klubs im Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League gegen Atletico Madrid an der Mailänder Börse zu einem Höhenflug angesetzt


Abgang von der Schweizer Börse geplant: Die Familie von Benjamin de Rothschild besitzt bereits 84 Prozent des Kapitals der Privatbank


Die Genfer Bank Edmond de Rothschild zieht sich von der Schweizer Börse zurück


Auch bei Siemens läuft ein Programm zum Rückkauf eigener Aktien