Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wirtschaftsminister lehnt Merz` Aktien-Vorschlag ab.
clock-icon06.12.2018 - 11:03:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Vorschlag von Friedrich Merz abgelehnt, zur Förderung von Aktien-Sparplänen für die private Altersvorsorge einen eigenen, gesonderten Steuerfreibetrag einzuführen

Bild: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur Bild: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

"Der richtige Punkt ist, dass wir mehr Menschen davon überzeugen müssen, zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung auch private Altersvorsorge zu betreiben mit Unterstützung des Staates, wie wir dies bei Riester bereits machen", sagte Altmaier der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).


"Ich war aber immer dagegen, die Unterstützung auf eine einzelne Anlageform zu begrenzen", sagte der CDU-Politiker. "Ich habe nichts dagegen, künftig auch den Erwerb von Aktien zu fördern, aber der Aktienerwerb darf gegenüber allen anderen Anlageformen nicht etwa durch einen Extra-Freibetrag bevorzugt werden", sagte Altmaier.


"Denn für mich ist der Hüttenarbeiter im Saarland, der für seine Altersvorsorge Wohneigentum erwirbt, genauso förderungswürdig wie derjenige, der in München oder in Düsseldorf in Aktien investiert." Merz, Kandidat für den CDU-Parteivorsitz, hatte vorgeschlagen, aktienbasierte Spar- oder Vorsorgepläne mit einem Steuerfreibetrag zu fördern.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Rosenheim (www fondscheck de) - Transparent, regelbasiert, defensiv - das faszinierende BCDI®-Anlagekonzept begeistert: Denn der BCDI®-Aktienfonds (ISIN LU1480526547/ WKN A2AQJY) investiert ausschließlich und gleichgewichtet in 25 Aktien, die in der Vergangenheit eine sehr hohe Konstanz im Kursverlauf bewiesen haben, so das BCDI-Aktienfonds-Team von boerse de


Börse könnte so einfach sein: Man kauft Aktien, nimmt die berühmte Schlaftablette nach Kostolany und wartet einige Zeit


Frankfurt - Visa-Aktienanalyse von XTB: Die Experten von XTB nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Visa-Aktie (ISIN: US92826C8394, WKN: A0NC7B, Ticker Symbol: 3V64, NYSE-Symbol: V) unter die Lupe Während Visa ein 60 Jahre bestehendes Unternehmen sei, das keiner Einführung bedürfe, möge es überraschen, dass Aktien von Visa seit gerade einmal einem Jahrzehnt an der Börse gehandelt werden könnten


Microsoft, das momentan wertvollste Unternehmen der Welt, hat Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahrs 2018/19 präsentiert und die kamen an der Börse nur bedingt gut an; die Aktien lagen in New York vorbörslich rund 3% im Minus und gaben damit ihre Vortagsgewinne fast vollständig wieder her Dabei konnte Microsoft [WKN: 870747] mit seinen Zahlen durchaus überzeugen, allerdings


Die Schweizer Börse startet am Donnerstag klar im Plus Im Fokus: Die Aktien von Nestlé und Credit Suisse sowie die jüngsten Entwicklungen im Handelskonflikt


Tja, die Sache mit der Deutschen Post wirkt aktuell fast so, als wären ARD & ZDF als Aktien an der Börse handelbar


Im vergangenen Sommer scheiterte die Aktie der Deutschen Börse AG zweimal daran, die Marke von 120,00 Euro zu überwinden und ein neues Jahreshoch auszubilden  Weil Aktien, die nicht steigen, zu fallen pflegen, ging der Kurs anschließend in eine Korrektur über und setzte bis zum 18


Der Handel an der Börse in Hongkong am Freitag bringt für die Aktien von BYD und Geely unterschiedliche Entwicklungen


Die Marinomed Biotech AG wird ihre Aktien voraussichtlich zu einem Ausgabepreis von 75 Euro an die Börse bringen


Die Einführung von Steuern auf digitale Dienstleistungen auf nationaler Ebene schadet dem gesamteuropäischen Vorschlag nicht, so Kommissar Moscovici