Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Discovery hat Interesse an weiteren Sportrechten.
clock-icon18.11.2018 - 22:01:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das Medienunternehmen Discovery will weitere lukrative Sportrechte kaufen, im Visier sind beispielsweise die Fußball-WM oder weitere Rechte an den Olympische Spielen

Bild: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

"Unsere Taschen sind mittlerweile gut gefüllt. Wir haben viel Potential", sagte Gunnar Wiedenfels, der Finanzvorstand von Discovery, der "Süddeutsche Zeitung" (Montagsausgabe). Wiedenfels war bis 2017 Finanzvorstand bei ProSiebenSat.1 und wechselte dann nach New York. "Der ideale Sportrechtedeal sieht für uns so aus: Wir wollen möglichst alle internationalen Rechte haben, über alle Plattformen, und die dann möglichst langfristig", sagte er.


Discovery hatte bereits die europäischen Fernsehrechte an den Olympischen Spielen bis 2024 für mehr als eine Milliarde Euro erworben. "Die Partnerschaft mit dem IOC ist bislang ein großer Erfolg, beide Seiten sind glücklich", sagte Wiedenfels. Auf die Frage, ob Discovery auch die Rechte von 2024 an kaufen wird, sagte er: "Wir werden uns auf jeden Fall immer alle Rechte anschauen; wenn sie gewinnversprechend sind, werden wir versuchen, sie zu bekommen." Große Hoffnung setzt er auf die Verwertung der Spiele in Paris im Jahr 2024.


Das könnte Sie auch interessieren:

– Megatransaktion in der Canabisbranche erwartet –  Ist es jetzt schon soweit!? Kommt der Abschluss der aktuellen Megatransaktion der Cannabisbranche schon vor der Deadline? Freitagnacht meldete die kanadische TransCanna einen Investor Call für Anfang der kommenden Woche (Dienstag – am Montag ist in Kanada und den USA Feiertag)


Tactile, ein Unternehmen aus dem Markt "Gesundheitsausrüstung", notiert aktuell (Stand 02:19 Uhr) mit 70,66 USD deutlich im Plus (+1 76 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist NASDAQ GM Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Tactile einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen


Düsseldorf - Unter dem Eindruck der Münchner Sicherheitskonferenz hat der langjährige Linksfraktionschef und jetzige Chef der Europäischen Linken, Gregor Gysi, Deutschland und den USA einen verantwortungslosen Rückfall in den Kalten Krieg mit Russland vorgeworfen


Was bei Unternehmen Greenwashing, sind in der Politik die "Anreize"


Die neue Aktionärsrichtlinie wird den Kampf von aktivistischen Investoren um Einfluss auf börsennotierte Unternehmen in der EU verstärken – auch in Österreich


Der Druck der USA auf Alliierte, den chinesischen Mobilfunkkonzern Huawei beim Ausbau von 5G-Mobilfunknetze auszuschließen, zeigt Wirkung


Die USA könnten deutsche Autoimporte als mögliche Gefahr für die nationale Sicherheit einstufen - und Zölle erheben


Nach fast drei Jahrzehnten des Managerdasein macht sich Natalie Gerits mit dem Unternehmen "NGF rocks" selbstständig


Per Sonderzöllen könnten die USA bald die heimische Industrie vor deutschen Auto-Importen schützen


Charlotte Die USA haben beim Aufeinandertreffen der besten Nachwuchsspieler der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg gefeiert