Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Uniper-Betriebsrat kritisiert Großaktionär Fortum.
clock-icon11.06.2019 - 11:36:50 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Chef des Konzernbetriebsrats des Stromproduzenten Uniper, Harald Seegatz, wirft Großaktionär Fortum den Versuch einer "feindlichen Übernahme" vor und kündigt Widerstand an

Bild: Hochspannungsleitung, über dts Nachrichtenagentur Bild: Hochspannungsleitung, über dts Nachrichtenagentur

"Wir werden uns einer Übernahme durch Fortum vehement widersetzen und fordern daher, die Unabhängigkeit von Uniper zu garantieren", sagte Seegatz dem "Handelsblatt". Der finnische Energiekonzern hält inzwischen 49,99 Prozent der Anteile am deutschen Stromproduzenten, obwohl sich das Management von Uniper lange gegen den Einstieg von Fortum gewehrt hatte.


In den vergangenen Wochen war der Streit zwischen den beiden Unternehmen eskaliert. Die Arbeitnehmervertreter verlieren jetzt die Geduld und fordern Klarheit über die Pläne von Fortum. "Wir als Arbeitnehmer haben uns in der Vergangenheit konstruktiv mit dem Anteilserwerb von Fortum auseinandergesetzt, haben aber bis heute trotz mehrfacher Aufforderung von Fortum keine klare Aussage zur Zukunftsstrategie von Uniper erhalten", kritisierte Seegatz.


Man erachte "das Vorgehen von Fortum daher nach wie vor als eine feindliche Übernahme", so der Chef des Uniper-Betriebsrats weiter. Dies sei "umso erstaunlicher", da es sich bei Fortum um ein finnisches Staatsunternehmen handele, das sich selbst als besonders nachhaltig positioniere. "Das intransparente Verhalten von Fortum hat die Verunsicherung in der Belegschaft massiv erhöht", sagte Seegatz dem "Handelsblatt".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln, Michael Hüther, kritisiert die Pläne von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) für höhere Strafen für kriminelle Unternehmen


Berlin - Auch Betriebsräte sind gefordert, ihre Unternehmen vor unfairer Konkurrenz zu schützen Für den seit 2016 geltenden Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte zur Verbesserung der Menschenrechtssituation entlang der weltweiten Wertschöpfungs- und Lieferketten von deutschen Unternehmen beginnt jetzt die Evaluationsphase


Changzhou, China - Trina Solar Co Ltd ("Trina Solar" oder das "Unternehmen"), weltweit führender Anbieter von Gesamtlösungen für Photovoltaik und smarte Energie, hat im aktuellen Jahresbericht von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) über die Bankfähigkeit von Modulen und Wechselrichtern


Augsburg - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - "Die jüngsten Entwicklungen in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fordern von Unternehmen schnelles Handeln im Hinblick auf erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit