Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
McDonalds für einheitliche Tierwohl-Kennzeichnung durch den Staat.
clock-icon09.08.2018 - 08:29:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Chef von McDonalds in Deutschland, Holger Beeck, hat sich für eine einheitliche Tierwohl-Kennzeichnung durch den Staat ausgesprochen

Bild: McDonald`s, über dts Nachrichtenagentur Bild: McDonald`s, über dts Nachrichtenagentur

"Für den Verbraucher ist es nicht sinnvoll, wenn es viele verschiedene, private Initiativen im Hinblick auf Tierwohlkennzeichnung gibt. Besser wäre ein einheitliches, vom Gesetzgeber vorgegebenes Tierwohllabel", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Dies schaffe Vertrauen und gebe Orientierungshilfe, so der Vorstandsvorsitzende.


McDonalds betreibt in Deutschland nach eigenen Angaben 1.480 Restaurants. Im vergangenen Jahr verarbeitete der Fast-Food-Riese mehr als 68.000 Tonnen Fleisch - davon etwa 60 Prozent vom Rind. In den vergangenen Wochen hatten fast alle große Handelsketten eigene Tierwohlkennzeichnungen für Fleischprodukte präsentiert.


Das Bundeslandwirtschaftsministerium arbeitet derzeit an einer freiwilligen staatlichen Kennzeichnung. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) strebt an, dass ein staatliches Tierwohlkennzeichen mit drei Stufen bis 2020/2021 in die Supermärkte kommt. Die Initiativen des Handels gehen teilweise darüber hinaus.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit scharfer Kritik haben Wirtschaftsverbände auf die Pläne von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) reagiert, künftig auch Unternehmen in Fällen wie dem Abgasskandal bei Volkswagen mit Sanktionen zu belegen


Essen - Kurz vor einem weiteren Treffen der Kohlekommission gehen die Grünen auf die Beschäftigten in der Braunkohleindustrie zu "Der Staat darf die Beschäftigten nicht im Stich lassen


Der Brexit könnte der britischen Wirtschaft nachhaltig schaden, meint Caroline Randall


Kulmbach - Sixt-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt im Interview mit "Der Aktionär TV" die Stammaktie des Autovermieters Sixt SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) unter die Lupe Das Pullacher Unternehmen habe nach einem traditionell starken dritten Quartal seine Prognosen für das Gesamtjahr angepasst


Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) führt im kommenden Jahr zwei gross angelegte Pilotstudien durch


Das Bestreben der Kiewer Behörden zur Zusammenarbeit mit dem IWF ist laut dem Führer der ukrainischen Bewegung „Ukrainische Wahl – Rechte des Volkes“, Viktor Medwedtschuk, der Grund für die Vernichtung der Wirtschaft des Landes und der Armut der Ukrainer geworden


Trotz drohender Diesel-Fahrverbote in mehreren Städten lehnt die Bundesregierung eine Kennzeichnung nicht betroffener Autos ab


Was man über Clowns alles wissen kann! Schon bei der Einführung zu seinem „komisch-musikalischen Unternehmen“ im Bankettsaal des Stadttheaters überraschte der Regisseur des Theaters an der Ruhr und Clownexperte Roberto Ciulli die zahlreichen Neugierigen mit seinen Anmerkungen zu Clowns und die Entstehung ihrer Rollen


Gründerservices als Erfolgsrezept für Life-Sciences-Branche: 55 500 Personen, 900 Unternehmen, 22 Milliarden Umsatz


Es klingt fast wie eine Erzählung aus einer anderen Zeit: Amazon hat als zweites Unternehmen nach Apple überhaupt den Börsenwert von einer Billion US-Dollar erreicht