Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Windradbauer Enercon schließt weitere Stellenstreichungen nicht aus.
clock-icon09.08.2018 - 13:56:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der größte deutsche Windradbauer Enercon streicht mehr als 800 Stellen in Deutschland ? und das könnte erst der Anfang gewesen sein

Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9 Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9

"Wenn sich nichts ändert, wird das auch noch andere Zulieferer treffen", sagte Enercon-Chef Hans-Dieter Kettwig dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Die Situation ist absolut negativ für die gesamte Branche." In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen massive Stellenstreichungen angekündigt.


In sechs Zuliefererbetrieben des Auricher Konzerns fallen insgesamt 835 Jobs weg. Auf die Forderung der Betriebsräte, über Alternativen zum angekündigten Jobabbau zu sprechen, will der Enercon-Chef nicht eingehen. "Bei den Entscheidungen, die jetzt in den Zuliefererbetrieben fallen, mischen wir uns nicht ein", sagte Kettwig.


Auch an einem runden Tisch mit Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Vertretern der Gewerkschaft wolle er nicht teilnehmen. Grund für die Probleme in der Branche ist der extreme Preisverfall für Windstrom in Deutschland. Enercon will daher nun die Produktion in Deutschland deutlich zurückfahren.


"Allein mit deutschen Herstellern können wir den Preiskampf nicht gewinnen", sagte Kettwig. Er appellierte an die Bundesregierung, die im Koalitionsvertrag beschlossenen Sonderausschreibungen schnellstmöglich umzusetzen. Es drohe "ein Desaster", wenn jetzt nichts passierte. Schließlich gäbe es noch viele Zulieferer in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bei „Botswatch“ in Berlin ging auch nach mehrfachen Versuchen leider keiner ans Telefon, aber gut, vielleicht haben wir das kleine Unternehmen, das in den letzten Tagen für so viel Wirbel sorgte, auch in der Mittagspause, Meetings oder sonstigem erwischt


First Sensor, ein Unternehmen aus dem Markt "Halbleiter", notiert aktuell (Stand 10:38 Uhr) mit 18,93 EUR fast unverändert (+0 13 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Xetra Nach einem bewährten Schema haben wir First Sensor auf dem aktuellen Niveau bewertet


BAAR, Schweiz, 15 Dezember 2018 /PRNewswire/ -- Weatherford International plc (NYSE: WFT) (das „Unternehmen" oder „Weatherford") gab heute bekannt, dass es durch die New York Stock Exchange ("NYSE") schriftlich benachrichtigt worden ist, dass das Unternehmen eine der kontinuierlichen Listing-Standards der NYSE nicht erfüllt, da der durchschnittliche Schlusskurs der Stammaktien über


Köln - Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), Michael Hüther, sieht keine Signale, die auf eine Rezession der Wirtschaft hindeuten


Sixt baut sein wichtiges US-Geschäft weiter aus Wie das Unternehmen kürzlich bekannt gab, eröffnete auf der Insel Maui jetzt die erste Niederlassung in Hawaii Reisende können dort ein Fahrzeug direkt am Flughafen Kahului ausleihen


Wie das „Handelsblatt“ berichtet, soll sich derzeit der indische Autozulieferer Motherson Sumi für das deutsche Unternehmen Leoni interessieren Ein Insider berichtet, dass es bereits Gespräche über eine mögliche Übernahme gebe


Nach jahrelangem Rückgang geht das Sterben der Unternehmen im nächsten Jahr wieder richtig los


Von den Problemen von Berkshire Hathaway können viele andere Unternehmen nur träumen


Schon kurz nach Beginn des neuen Jahres will Schaeffler auf der CES in Las Vegas ein neues Fahrzeugkonzept vorstellen Bei dem sogenannten „Bio-Hybrid“ soll es sich um eine neue und zeitgemäße Art der individuellen urbanen Mobilität handeln, so das Unternehmen Die Markteinführung für das Fahrzeug ist derzeit für das Jahr 2020 geplant Erste Pläne für einen Bio-Hybrid präsentierte Schaeffler bereits 2016 und gründete eigens   Jetzt HIER klicken und mehr lesen! Ein Beitrag von


Unternehmen will, dass auch Retro-Gamer auf Nintendo Switch Online ausweichen