Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Singapur hat deutsche Firmen auf dem Einkaufszettel.
clock-icon09.08.2018 - 07:28:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Deutsche Konzerne, Mittelständler und Start-ups stehen bei asiatischen Investoren weiterhin hoch im Kurs

Bild: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur Bild: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Temasek, die staatliche Investmentgesellschaft aus Singapur, will auch nach ihrem milliardenschweren Einstieg beim Pharmakonzern Bayer ihre Einkaufstour hierzulande fortsetzen: "Ja, wir suchen weiter nach Unternehmen in Deutschland", sagte Europachef Tan Chong Lee dem "Handelsblatt". Die Mischung aus großen Konzernen, Mittelstand und kleineren Firmen sei sehr gesund.


Das gelte auch für das Verhältnis von börsennotierten und familiengeführten Unternehmen. Und viele deutsche Firmen hätten eine starke Präsenz in Asien ? der Wachstumsregion schlechthin. Weil Temasek nur Minderheitspositionen anstrebe, könne man auch bei Familienunternehmen punkten. Temasek-Manager Tan interessiert sich auch für die jungen Technologiefirmen in Berlin.


"Die Bereiche E-Commerce und Transport sind interessant für uns, Fintechs gehören auch dazu. Wir haben schon Erfahrungen mit vergleichbaren Plattformen in China, Indien und Indonesien. Und wir haben zwei Finanzierungsrunden beim niederländischen Online-Zahlungsdienstleister Adyen mitgemacht, was sich beim Börsengang ausgezahlt hat", erläuterte der Beteiligungsmanager.


Wegen der zunehmenden Handelskonflikte und einer möglichen Konjunkturabkühlung wird Singapurs staatlicher Investor aber vorsichtiger ? man habe das Tempo bei der Investitionstätigkeit etwas gedrosselt. "Aber wir finden auch, dass Korrekturen an den Märkten gute Einstiegschancen bieten", sagte der Manager.


Das könnte Sie auch interessieren:

Union Investment Asset Management verliert seinen Finanzvorstand: Andreas Zubrod scheidet zum Ende des Jahres aus dem Unternehmen aus


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Station Food begrüßt bereits seit Anfang des Monats - täglich von 6 bis 22 Uhr - Reisehungrige, Anwohner, Mitarbeiter der umliegenden Firmen und Bahnhofsbesucher im


Expertentalk "DeFacto-BusinessBreakfast" beleuchtete Faktoren im Reputationsaufbau und richtigen Umgang mit Meinungen im digitalen Kommunikationsraum Wien - Ein "guter Ruf" ist das höchste Ziel der meisten Kommunikationsmaßnahmen und bringt Unternehmen unbestrittene Vorteile


Während bei Govecs die Zeichnungsfrist für den geplanten Börsengang weiter läuft, meldet das Unternehmen einen Zukauf in Spanien


Der Kampf auf dem Taximarkt ist jetzt auch in Nordrhein-Westfalen voll entbrannt  Nicht nur Uber, sondern auch das deutsche Unternehmen Mytaxi greift an


Einmal im Jahr bieten Unternehmen bei der „Berlin Social Academy“ Ehrenamtlichen und sozialen Vereinen Fortbildungen und Nachhilfe in Sachen Social Media und Pressearbeit


Am Donnerstag ist in der Sportwelt wieder einiges passiert, zu den wirklichen Highlights kommt es jedoch erst am Abend So gibt es schlechte Nachrichten für den ehemaligen Bayern-Star Arturo Vidal, der nach seiner Disko-Schlägerei mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt wurde  Schock auch für Tennisspielerin Simona Halep, denn die Weltranglistenerste muss für die WTA-Finals in Singapur absagen Einiges zu bieten hatte auch die Auslosung des DHB-Pokals


Seit Jahrzehnten fertigt die Schweizer Firma Victorinox ihre Armee-Messer – jetzt steht das Unternehmen vor Gericht


Die vom deutschen Geschäftsmann Peter Thiel mitgegründete Sicherheits- und Softwarefirma Palantir ist eines der geheimnisvollsten Unternehmen im Silicon Valley


Das neuseeländische Unternehmen Rocketlab will Raketen am Fließband produzieren