Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Singapur hat deutsche Firmen auf dem Einkaufszettel.
clock-icon09.08.2018 - 07:28:23 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Deutsche Konzerne, Mittelständler und Start-ups stehen bei asiatischen Investoren weiterhin hoch im Kurs

Bild: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur Bild: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Temasek, die staatliche Investmentgesellschaft aus Singapur, will auch nach ihrem milliardenschweren Einstieg beim Pharmakonzern Bayer ihre Einkaufstour hierzulande fortsetzen: "Ja, wir suchen weiter nach Unternehmen in Deutschland", sagte Europachef Tan Chong Lee dem "Handelsblatt". Die Mischung aus großen Konzernen, Mittelstand und kleineren Firmen sei sehr gesund.


Das gelte auch für das Verhältnis von börsennotierten und familiengeführten Unternehmen. Und viele deutsche Firmen hätten eine starke Präsenz in Asien ? der Wachstumsregion schlechthin. Weil Temasek nur Minderheitspositionen anstrebe, könne man auch bei Familienunternehmen punkten. Temasek-Manager Tan interessiert sich auch für die jungen Technologiefirmen in Berlin.


"Die Bereiche E-Commerce und Transport sind interessant für uns, Fintechs gehören auch dazu. Wir haben schon Erfahrungen mit vergleichbaren Plattformen in China, Indien und Indonesien. Und wir haben zwei Finanzierungsrunden beim niederländischen Online-Zahlungsdienstleister Adyen mitgemacht, was sich beim Börsengang ausgezahlt hat", erläuterte der Beteiligungsmanager.


Wegen der zunehmenden Handelskonflikte und einer möglichen Konjunkturabkühlung wird Singapurs staatlicher Investor aber vorsichtiger ? man habe das Tempo bei der Investitionstätigkeit etwas gedrosselt. "Aber wir finden auch, dass Korrekturen an den Märkten gute Einstiegschancen bieten", sagte der Manager.


Das könnte Sie auch interessieren:

Frankfurt - Die heute früh veröffentlichte Tankan-Umfrage der Bank of Japan, die vierteljährlich die Stimmung in Japans Unternehmen ermittelt, ist sowohl bei den großen Industrieunternehmen, als auch bei den Dienstleistern mit Index-Werten von +19 bzw


Osnabrück - SPD weist Unions-Forderung nach höheren Hürden für Fachkräftezuwanderung zurück Stegner: CDU und CSU schaden der Wirtschaft - Lischka: Brauchen kein Placebo-Gesetz Osnabrück


G4S, ein Unternehmen aus dem Markt "Sicherheits- und Alarmdienste", notiert aktuell (Stand 00:33 Uhr) mit 1,96 GBP sehr deutlich im Minus (-98 93 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist London Die Aussichten für G4S haben wir anhand 8 bedeutender Kategorien analysiert


Das US-Unternehmen muss die Daten der Vermieter jetzt bekannt geben


Mehrere Schulen und Firmen, ein Rathaus, ein Gericht und eine U-Bahn-Station sind in den USA und in Kanada nach einer Bombendrohung evakuiert worden


Immer mehr britische Unternehmen liebäugeln laut einer neuen Statistik angesichts des nahenden Brexit mit einer Ansiedlung in Deutschland


Österreichs Wirtschaft schwenkt nach OeNB-Prognose auf "stabilen Wachstumspfad" ein


So geht Industrie 4 0: Schüler der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft und Technik an der BBS lernen in einem modern ausgestatteten Lernlabor, wie digitalisierte Unternehmensprozesse funktionieren


Der Handelskrieg mit den USA bremst die chinesische Wirtschaft


Die deutsche Wirtschaft profitiert vom anhaltenden Aufschwung