Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bär: Privatwirtschaft und Verwaltung sollen näher zusammenkommen.
clock-icon14.03.2019 - 11:45:19 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundesregierung will den stärkeren Austausch von Personal zwischen Privatwirtschaft und staatlicher Verwaltung fördern, um den Herausforderungen des Digitalzeitalters gerecht zu werden

Bild: Öl, iStockphoto.com / ImagineGolf Bild: Öl, iStockphoto.com / ImagineGolf

"Ohne digitale Expertise können wir nicht den besten Rahmen setzen, damit unsere Bürgerinnen und Bürger, Wissenschaft und Unternehmen den Weg von der erfolgreichen Industrie- zur Digitalnation bewältigen", sagte Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) dem "Handelsblatt". Es müsse die Möglichkeit geben, zeitweise außerhalb von der Verwaltung an der digitalen Front etwa in Unternehmen zu arbeiten sowie vorübergehend in die Verwaltung zu wechseln, sagte Bär.


Die Dynamik sei zu schnell, als dass man sich in sein Kämmerlein zurückziehen könne. Die Personalpolitik des Bundes war eines von drei Themen bei der Tagung des sogenannten Digitalkabinetts am Mittwoch, an der neben Bär auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und nahezu alle Mitglieder der Bundesregierung teilnahmen.


Weitere Themen waren die Fortschritte bei der Digitalisierung der Verwaltung und der aktuelle Stand der Digitalisierungsstrategie oder auch Umsetzungsstrategie der Bundesregierung. Zwar gibt es auch jetzt schon vereinzelt Möglichkeiten zum Austausch, so können sich Beamte etwa auf Antrag beurlauben lassen.


Die Bundesregierung will diese Möglichkeiten aber vereinfachen und ausbauen. "Für die Lösung komplexer Probleme brauchen wir mehr Vielfalt unserer Mitarbeiter und interdisziplinäres Arbeiten", sagte Bär. Es gehe um vernetztes Denken, das Lösen von Problemen mithilfe von Analogien und das Aufbrechen von thematischen Silos.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nehmen Sie noch heute zur Anerkennung, globalen Exposition und neuen Geschäftsmöglichkeiten teil! London - Die European Business Awards 2019 sind jetzt eröffnet und fordern erfolgreiche Unternehmen zur Teilnahme auf, um die Anerkennung und globale Präsenz zu erhalten, die


Frankfurt am Main - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern Geschäftsstelleneröffnung in Düsseldorf - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst: "Eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur


Frankfurt am Main - - 150 Mio EUR Kreditlinie zum Ausbau des Finanzierungsangebots an kleinste, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) - 80% der arbeitenden Bevölkerung in der Region sind bei KKMU beschäftigt - Förderung von wirtschaftlicher Entwicklung in der Region und


Rimini Street, Inc (Nasdaq: RMNI), ein globaler Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen, der führende Drittanbieter für Support zu Oracle- und SAP-Softwareprodukten und Salesforce-Partner, unterstützt südkoreanische Unternehmen bei der Senkung der laufenden IT-Betriebskosten und der Freisetzung erheblicher IT-Budgets für Investitionen in Innovation, Wettbewerbsvorteile und Wachstum, erklärte Mitbegründer und CEO Seth A


Wie schon im Vorjahr stellt der Industrie- und Handelskammertag fest, dass Unternehmen immer weniger geeignetes Personal finden


EVN verkaufte Hotel und verpachtete Bootsverleih sowie Restaurants, Unternehmen will den Betrieb ausbauen


KIEL - Die Wirtschaft in Deutschland wird in diesem Jahr nach Einschätzung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) deutlich [weiter]


Nur wer 25 Jahre im selben Unternehmen gearbeitet hat, hat Anspruch auf eine sechste Urlaubswoche


Geesthachter Unternehmen wurde in 90er-Jahren mit der beliebten Comicfigur groß


Die Chefs der beiden Unternehmen müssen sich einem Unterausschuss des Repräsentantenhauses stellen