Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: EU geht gegen Chinas neue Seidenstraßen vor.
clock-icon21.11.2018 - 08:00:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Europäische Union verschärft laut eines Zeitungsberichts ihre Gangart gegen Chinas neue Seidenstraße

Bild: Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur Bild: Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Die EU-Kommission habe erstmals einen Antidumpingzoll gegen ein chinesisches Unternehmen mit der Begründung verhängt, dieses habe im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative Pekings von unerlaubten Subventionen profitiert, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf eigene Informationen. Ein chinesischer Reifenhersteller sei durch diese Staatshilfe erst in die Lage versetzt worden, den italienischen Konkurrenten Pirelli zu übernehmen, argumentiert die Brüsseler Behörde in ihrer Entscheidung, die im Amtsblatt veröffentlicht wurde.


Der Reifenhersteller hätte 2015 zunächst 65 Prozent an dem italienischen Traditionsunternehmen übernommen, berichtet die Zeitung weiter. Der Seidenstraßen-Fonds beteiligte sich laut EU-Kommission mit Kapital in Höhe von 533 Millionen Euro an dem Kauf. Ziel sei es gewesen, die Exporte von Lkw-Reifen insbesondere nach Europa zu steigern.


Die Kommission bewerte die Unterstützung daher als Exportsubvention, die nach den WTO-Regeln nicht erlaubt sei, berichtet die Zeitung. Der mit 55 Milliarden Dollar ausgestattete Seidenstraßen-Fonds dient vor allem der Finanzierung von Infrastrukturprojekten, die im Rahmen der "One Belt, One Road"-Initiative von Staatspräsident Xi Jinping realisiert werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Tactile, ein Unternehmen aus dem Markt "Gesundheitsausrüstung", notiert aktuell (Stand 02:19 Uhr) mit 70,66 USD deutlich im Plus (+1 76 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist NASDAQ GM Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Tactile einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen


Was bei Unternehmen Greenwashing, sind in der Politik die "Anreize"


Per 16 02 2019, 00:01 Uhr wird für die Aktie Metallurgical of China am Heimatmarkt Hong Kong der Kurs von 2,18 HKD angezeigt


  Jens Bernecker und Raimund Brichta diskutieren über Wirtschaft und Börse


Die neue Aktionärsrichtlinie wird den Kampf von aktivistischen Investoren um Einfluss auf börsennotierte Unternehmen in der EU verstärken – auch in Österreich


Nach fast drei Jahrzehnten des Managerdasein macht sich Natalie Gerits mit dem Unternehmen "NGF rocks" selbstständig


Finn Mayer-Kuckuk über den immer wieder angekündigten Kollaps Chinas Im Jahr 2001 legte sich der chinesischstämmige US-Autor Gordon Chang fest: „Die Volksrepublik hat noch fünf Jahre“, prognostizierte er, dann komme der unausweichliche Kollaps


Neue Kampfjets sind erst der Anfang: Ein noch geheimer Bericht beschreibt, wie das Militär im nächsten Jahrzehnt die Waffensysteme der Bodentruppen für sieben Milliarden Franken ersetzen soll


Vorstandsmitglieder der Jungen Alternative haben laut einem Bericht verfassungsfeindliche Positionen in Chats vertreten


China, Indien und andere Staaten genießen Subventionen und andere Vorteile durch die WTO