Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Huawei-Finanzchefin in Kanada festgenommen.
clock-icon06.12.2018 - 10:06:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Finanzchefin des chinesischen Telekommunikationsausrüsters Huawei, Meng Wanzhou, ist auf Betreiben der USA in Kanada festgenommen worden

Bild: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur

Die Festnahme sei erfolgt, als Meng an einem Flughafen umsteigen wollte, teilte Huawei mit. Ein Fehlverhalten der Festgenommenen sei nicht bekannt. Man halte sich an alle Gesetze und Regulierungen, inklusive Exportkontrollen und Sanktionen der UN, der USA und der EU, so Huawei weiter. Nach Angaben des kanadischen Justizministeriums verlangen die USA die Auslieferung der Managerin.


Die genauen Vorwürfe gegen Meng wurden zunächst nicht mitgeteilt. Medienberichten zufolge soll es um Verstöße gegen US-Sanktionen gegen den Iran gehen. Ermittlungen der US-Behörden gegen den Smartphone-Hersteller wegen Verstößen gegen die Sanktionen laufen schon länger. Die chinesische Botschaft in Kanada protestierte gegen die Festnahme Mengs.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der DAX steigt und fällt – je nachdem wie die Börsianer Äußerungen der Politik und News hinsichtlich Brexit, Italien sowie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China aufnehmen


Brüssel (www fondscheck de) - Die Börsen in Asien bewegten sich am Montag seitwärts, so Paul Flood, Portfoliomanager des BNY Mellon Global Multi-Asset Income Fund (ISIN IE00BF423C94/ WKN A2JJ27) bei Newton IM - einer Boutique von BNY Mellon Investment Management Gewinne in China hätten sich wieder aufgelöst, nachdem sich Beauftragte der USA und China zwar über einen Zeitplan zu den Handelsgesprächen ausgetauscht, dazu aber kaum Details mitgeteilt hätten


Die Fishawack Group of Companies, eines der weltweit größten unabhängigen Unternehmen für medizinische Kommunikation und medizinisches Marketing, hat Blue Latitude Health mit Sitz in London, Vereinigtes Königreich, und New York, USA, übernommen


Hannover - Die Freude über den in Buenos Aires am Rande des G20-Gipfels zwischen den USA und China vereinbarten 90-tägigen Burgfrieden hielt nicht lange an, so die Analysten der NORD LB


Spekulationen auf eine Annährung im Zollstreit zwischen den USA und China verhelfen der Wall Street zu Kursgewinnen


Bei einer Auslieferung an die USA droht der Huawei-Topmanagerin Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe


Trotz des am Mittwoch Abend anstehenden Misstrauensvotums gegen die britische Regierungschefin Theresa May baut der Dax seine Gewinne aus und steigt über die Marke von 10 900 Punkten  Nachrichten aus China, USA und im Fall Huawei locken Käufer hervor


Eine Kolumne aus New York von Herbert Bauernebel Die am 1 Dezember beim Transit aufgrund eines US-Haftbefehls am Flughafen von Vancouver (Kanada) festgenommene Finanzchefin des chinesischen Kommunikationsgiganten Huawei, Meng Wanzhou (46), wurde nacht zehn Tagen Haft gegen eine Kaution von zehn Millionen kanadische Dollar freigelassen


Die neuerliche Hoffnung auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Stimmung der Anleger weiter aufgehellt


Die chinesische Huawei-Finanzchefin kommt gegen eine Kaution in Höhe von zehn Millionen kanadischen Dollar aus dem Gefängnis