Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Huawei-Finanzchefin in Kanada festgenommen.
clock-icon06.12.2018 - 10:06:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Finanzchefin des chinesischen Telekommunikationsausrüsters Huawei, Meng Wanzhou, ist auf Betreiben der USA in Kanada festgenommen worden

Bild: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur

Die Festnahme sei erfolgt, als Meng an einem Flughafen umsteigen wollte, teilte Huawei mit. Ein Fehlverhalten der Festgenommenen sei nicht bekannt. Man halte sich an alle Gesetze und Regulierungen, inklusive Exportkontrollen und Sanktionen der UN, der USA und der EU, so Huawei weiter. Nach Angaben des kanadischen Justizministeriums verlangen die USA die Auslieferung der Managerin.


Die genauen Vorwürfe gegen Meng wurden zunächst nicht mitgeteilt. Medienberichten zufolge soll es um Verstöße gegen US-Sanktionen gegen den Iran gehen. Ermittlungen der US-Behörden gegen den Smartphone-Hersteller wegen Verstößen gegen die Sanktionen laufen schon länger. Die chinesische Botschaft in Kanada protestierte gegen die Festnahme Mengs.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China gerät die deutsche Wirtschaft immer stärker in die Schusslinie


Nerds on Site optimiert Onboarding von Franchisenehmern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden Das Unternehmen reagiert auf das wachsende Interesse an NERD-Franchises in den USA und Kanada Toronto, Ontario, Kanada, 24


NYSEinstein am 24.5.2019: China droht der USA mit handelspolitischer Vergeltung


Chengdu, China - Goodbaby International Holdings Ltd (Goodbaby), ein weltweit führendes Unternehmen für Eltern-Produkte, hat letzten Samstag zwei globale Flagship-Stores im Chengdu International Finance Square (IFS) und in der Chengdu Joy City eröffnet