Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Umsatz und Beschäftigung im Dienstleistungsbereich wachsen weiter.
clock-icon12.09.2018 - 11:02:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen sind im zweiten Quartal 2018 kalender- und saisonbereinigt um 4,7 Prozent höher gewesen als im Vorjahresquartal

Bild: LKW, über dts Nachrichtenagentur Bild: LKW, über dts Nachrichtenagentur

Der Index wuchs im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen am Mittwoch mit. Etwa jeder fünfte in Deutschland Beschäftigte ist in den ausgewählten Dienstleistungsbereichen der Konjunkturstatistik tätig. Die dazu gehörenden Branchen erbringen zusammen etwa 35 Prozent der Bruttowertschöpfung im unternehmerischen Dienstleistungssektor in Deutschland.


Die einzelnen Teilbereiche entwickelten sich unterschiedlich. Der Umsatz bei den Informationsdienstleistungen legte gegenüber dem Vorjahresquartal mit 11,6 Prozent besonders stark zu. Dieser Teilbereich zählt zu den Dienstleistungen der Information und Kommunikation, deren bereinigter Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,6 Prozent gestiegen ist.


Die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Bereich um 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In allen ausgewählten Dienstleistungsbereichen nahm die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,7 Prozent zu und stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,7 Prozent, so die Statistiker weiter.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Stuttgart - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Innovationen und Neuigkeiten aus dem Silicon Valley im Fokus - "Ethische Unternehmen sind der Nährboden für das Wohlergehen der Gesellschaft" Am 17


Die Cartier Iron Corporation (CSE: CFE) ("Cartier Iron" oder das "Unternehmen") freut sich, bekannt zu geben, dass sie das zuvor angekündigte non-brokered private Placement (die "Privatplazierung") über 2'000'000 flow-through units von Cartier Iron (die "F-T Units") zu einem Preis von USD 0,10 pro Unit mit einem Gesamtwert von USD 200'000 und 5'000'000 non-flow-through units (die "Units") von Cartier Iron zu einem Preis von USD 0,08 pro Unit mit einem zusätzlichen Gesamtwert von USD 400'000 abgeschlossen haben


Numab Therapeutics AG, ein Biopharma-Unternehmen, das die nächste Generation multispezifischer antikörperbasierter Immuntherapien gegen Krebs entwickelt, gab heute die Ernennung von Dr


Trotz des erhöhten Interesses am Einsatz künstlicher Intelligenz durch Unternehmen äußern nur 40 Prozent der Teilnehmer von ISACAs zweitem jährlichem Digital Transformation Barometer Vertrauen, dass ihre Unternehmen die Sicherheit von auf KI und maschinellem Lernen basierenden Systemen richtig einschätzen können