Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Umsatz und Beschäftigung im Dienstleistungsbereich wachsen weiter.
clock-icon12.09.2018 - 11:02:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen sind im zweiten Quartal 2018 kalender- und saisonbereinigt um 4,7 Prozent höher gewesen als im Vorjahresquartal

Bild: LKW, über dts Nachrichtenagentur Bild: LKW, über dts Nachrichtenagentur

Der Index wuchs im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen am Mittwoch mit. Etwa jeder fünfte in Deutschland Beschäftigte ist in den ausgewählten Dienstleistungsbereichen der Konjunkturstatistik tätig. Die dazu gehörenden Branchen erbringen zusammen etwa 35 Prozent der Bruttowertschöpfung im unternehmerischen Dienstleistungssektor in Deutschland.


Die einzelnen Teilbereiche entwickelten sich unterschiedlich. Der Umsatz bei den Informationsdienstleistungen legte gegenüber dem Vorjahresquartal mit 11,6 Prozent besonders stark zu. Dieser Teilbereich zählt zu den Dienstleistungen der Information und Kommunikation, deren bereinigter Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,6 Prozent gestiegen ist.


Die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Bereich um 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In allen ausgewählten Dienstleistungsbereichen nahm die saisonbereinigte Zahl der Beschäftigten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,7 Prozent zu und stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,7 Prozent, so die Statistiker weiter.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - capsensixx-Aktienanalyse von Aktienanalyst Benjamin Marenbach von der Montega AG: Benjamin Marenbach, Aktienanalyst der Montega AG, rät die Aktie der capsensixx AG (ISIN: DE000A2G9M17, WKN: A2G9M1, Ticker-Symbol: CPX) weiterhin zu kaufen capsensixx habe gestern die 9M-Zahlen 2018 veröffentlicht und damit gezeigt, dass das Unternehmen sich auch in einem schwierigeren Marktumfeld behaupten könne


Berlin - Die Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände ULA warnt anlässlich des vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) vorgelegten Referentenentwurfs zur Einschränkung des Kündigungsschutzes für Leistungsträger als neuen Standortfaktor vor einer Gefahr für das Erfolgsmodell Deutschland und den sozialen Frieden in den Unternehmen


Herisau, Schweiz - Die Smart Finance AG ist ein auf Währungsmanagement spezifiziertes Unternehmen


{{MP_0}} Gründung und Wachstum von Unternehmen benötigen Kapital


Standorte innerhalb der Großstadt gewinnen für Unternehmen aus der Industrie offenbar wieder an Charme, das zeigt eine Studie


Die Stadtverwaltung möchte von Barsinghäuser Unternehmen wissen, wie sie den Wirtschaftsstandort beurteilen und welche Wünsche sie an die Wirtschaftsförderung haben


Die beiden Unternehmen Merck und Palantir Technologies gründen gemeinsam das Joint Venture Syntropy, um die Krebsforschung weiter voranzutreiben


Wie die Mediengruppe RTL mitteilte, wird die derzeitige Chefin Anke Schäferkordt das Unternehmen im nächsten Jahr verlassen


Das Unternehmen e*message aus Berlin hat gegen Apple geklagt, weil dessen Dienst iMessage so ähnlich klingt wie der eigene Firmenname


Der Konzern will Unternehmen dazu bewegen, den Ausbau der 5G-Infrastruktur stärker zu unterstützen und für eine bessere Integration von Beruf und Privatleben die dafür notwendigen technischen Grundlagen zu schaffen