Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mehrheit hält Huawei-Geräte für sicher.
clock-icon06.12.2018 - 15:29:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Eine Mehrheit der Deutschen (51 Prozent) hält Endgeräte des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei für sicher und hat keine Sorgen vor möglichen Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat

Bild: Smartphone von Huawei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Smartphone von Huawei, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov am Donnerstag für das "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Nur 22 Prozent der 702 Befragten halten Huawei-Geräte nicht für sicher und sind wegen möglicher Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat besorgt. 27 Prozent der Befragten waren sich unsicher oder wollten keine Angaben machen.


Nach der Festnahme von Meng Wanzhou, der Finanzchefin von Huawei, ist der Konzern noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die USA warnen vor Sicherheitslücken und möglicher Spionage. Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland sagen, dass sie bei Huawei keine Sicherheitslücken feststellen konnten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Guizhou Red Star Developing, ein Unternehmen aus dem Markt "Spezialchemikalien", notiert aktuell (Stand 21:01 Uhr) mit 8,1 CNY sehr deutlich im Plus (+2 19 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Shanghai Auf Basis von insgesamt 7 Bewertungskriterien haben wir eine Einschätzung zum aktuellen Niveau für Guizhou Red Star Developing entwickelt


Teckwah Industrial, ein Unternehmen aus dem Markt "Kommerzielles Drucken", notiert aktuell (Stand 21:06 Uhr) mit 0,43 SGD sehr stark im Plus (+2 81 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Singapore Diese Aktie haben wir in 7 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw


Milrem Robotics, Entwickler von unbemannten Abwehrsystemen, ist mit einem breiten Angebot an bewaffneten, unbemannten Bodenfahrzeugen (UGV) das am stärksten vertretene Unternehmen auf der diesjährigen IDEX


Berlin - Zur abgelaufenen Frist für den Bericht des US-Wirtschaftsministeriums zu Automobilimporten sagt BDI-Präsident Dieter Kempf: "Bericht zu Automobilimporten zügig veröffentlichen" - "Das US-Wirtschaftsministerium sollte seinen Bericht zu Automobilimporten nun zügig veröffentlichen, um die Unsicherheit der Unternehmen


INNVIERTEL Landesweit 288 Betriebe verfügen über das Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" der Gebietskrankenkasse – aus Innviertler Sicht darunter binden sich das Braunauer Unternehmen Dräxlmaier mit 613 Mitarbeitern, HAI aus Ranshofen mit 646 Mitarbeitern, Kraiburg aus Geretsberg mit 386 Mitarbeitern sowie das Revital Aspach mit 170 Mitarbeitern


BEZIRK RIED 2018 wurden 48 Prozent der neuen Unternehmen im Bezirk Ried von Frauen gegründet


Der demografische Wandel macht auch vor dem aufstrebenden China nicht Halt


Steinhoff ist sehr gut in die neue Woche gestartet Das Unternehmen schaffte mit seiner Aktie einen Aufschlag in Höhe von mehr als 1 % und konnte vor allem eine sehr wichtige Hürde entscheidend überwinden


Der 25 Zusatzartikel der US-Verfassung erlaubt es dem Vizepräsidenten und einer Mehrheit der Minister, den Präsidenten abzusetzen


Der Onlinehändler will künftig dem Klima weniger Schaden: Das US-Unternehmen plant, deutlich stärker auf erneuerbare Energien zu setzen