Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Weber verspricht Eingriff in EU-Urheberrechtsreform.
clock-icon15.04.2019 - 08:45:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat kurz vor der finalen Abstimmung im Agrarministerrat in Brüssel zur EU-Urheberrechtsreform Zugeständnisse an die Demonstranten gemacht

Bild: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur Bild: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur

"Ich sage als zukünftiger möglicher EU-Kommissionspräsident zu, sollten die Sorgen, die die jungen Menschen über die Beschränkung der Meinungsfreiheit zum Ausdruck gebracht haben, wirklich eintreten, dann werde ich eine Revision der Rechtslage vorlegen", sagte er am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".


Weber drang aber auch darauf, die Wirkung des Gesetzes jetzt erst einmal abzuwarten. "Aber sollte es wirklich negative Auswirkungen haben, werden wir es noch einmal überarbeiten", so der Europapolitiker weiter. Die Haltung seiner Parteikollegin Dorothee Bär, die die Reform ablehnt, wies Weber ausdrücklich zurück.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Cloudflare, das führende Unternehmen für Internet-Performance und -Sicherheit, gab heute bekannt, dass es AMP Real URL einführt, um den Anbietern von Accelerated Mobile Pages (AMP) die Möglichkeit zu geben, Inhalte unter ihren eigenen, einzigartigen Domains und nicht unter AMP-generierten Domains anzuzeigen


EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat kurz vor der finalen Abstimmung im Agrarministerrat in Brüssel zur EU-Urheberrechtsreform Zugeständnisse an die Demonstranten gemacht


In der deutschen Wirtschaft regt sich Widerstand gegen Regulierungspläne der EU-Kommission für den vernetzten Straßenverkehr


Stuttgart/Ulm - Trotz des schlechten Wetters sind heute in Stuttgart rund 300 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die EU-Urheberrechtsreform zu protestieren