Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hofreiter kritisiert Rückrufaktion bei Daimler als Show.
clock-icon12.06.2018 - 07:35:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Rückrufaktion von Diesel-Fahrzeugen bei Daimler als "Rückruf-Show" von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kritisiert

Bild: Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur Bild: Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur

Dabei dürfe es nicht bleiben, sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Es braucht eine andere Verkehrspolitik - und dazu gehören auch Hardwarenachrüstungen auf Kosten der Autoindustrie, die Einführung einer blauen Plakette und Rückenwind für den Öffentlichen Personennahverkehr." Der Grünen-Fraktionschef forderte vom Verkehrsminister eine Transparenz-Offensive: "Sämtliche Manipulationen und sämtliche Absprachen zwischen Ministerium und Autoindustrie müssen veröffentlicht werden." Die bisherige "Klüngelei" falle der Bundesregierung und den Autobossen krachend auf die Füße: "Die Mauscheleien müssen endlich ein Ende haben."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Vorsätzlich verursachte Ölspuren im Düsseldorfer Norden - Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr - 20-Jähriger identifiziert und geständig


Daimler AG, DE0007100000


Die Einschulung naht - Schulanfänger im Straßenverkehr - Tipps für einen sicheren Schulweg


Schulbeginn ab Montag - Hinweise für das Verhalten im Straßenverkehr


Die US-Wirtschaft wächst so stark wie lange nicht mehr Präsident Trump macht seine Politik dafür verantwortlich


Country- und Southern-Rock, die klassische Variante mit ein paar Schrammen im Gesicht  Joe Firstman verdiente seinen Lebensunterhalt vor einigen Jahren noch als Bandleader in der Late-Night-Show „Last Call with Carson Daly“ und zu den Mitgliedern dieser Band zählten eine Zeitlang auch Kamasi Washington und Thundercat


Kaffeebar, Kicker, Kreativ-Lounge: Immer mehr Unternehmen bemühen sich um Startup-Atmosphäre und mieten Schreibtische bei Coworking-Anbietern


Die EU-Kommission plant im Kampf gegen terroristische Inhalte im Internet eine härtere Gangart und will Unternehmen wie Facebook oder Twitter nun gesetzlich dazu verpflichten, terroristische Inhalte schnell zu identifizieren und zu löschen


Berlin (Reuters) - Ausländische Unternehmen haben einem Magazin zufolge nicht sonderlich große Chancen, von den jüngst verhängten US-Strafzöllen ausgenommen zu werden


Kann Elon Musk sein Unternehmen überhaupt von der Börse nehmen? Die Behörden prüfen die Ernsthaftigkeit der Erklärung