Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
IG-Metall-Chef lobt Heil-Vorstoß für Arbeit-von-morgen-Gesetz.
clock-icon13.08.2019 - 14:49:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hat die Gesetzespläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine Ausweitung von Kurzarbeit und Qualifizierung gelobt

Bild: Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur Bild: Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur

"Jetzt muss die GroKo schnell umsetzen", sagte Hofmann den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Er begrüße, dass Heil "die Kernforderung der IG Metall aufgegriffen hat, Kurzarbeit und Qualifizierung zu verbinden. Zur Klärung der offenen Details verweisen wir auf unseren Vorschlag zum Transformations-Kurzarbeitergeld", so der Gewerkschaftschef weiter.


Die IG Metall fordert ein Transformations-Kurzarbeitergeld, das Betriebe und Beschäftigte bei der Bewältigung des technologischen Wandels unterstützen und so ermöglichen soll, die Beschäftigten im Betrieb zu halten und für veränderte Anforderungen zu qualifizieren.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Die Union hat die Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für ein "Arbeit-von-morgen-Gesetz" kritisiert


Halle - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat nun Pläne für ein "Arbeit-von-morgen-Gesetz" vorgelegt


Osnabrück - Gesamtmetall begrüßt Heils Ankündigung von "Arbeit-von-morgen"-Gesetz Hauptgeschäftsführer Zander: "Kurzarbeit hilft bei wirklicher Krise" Osnabrück


IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hat die Gesetzespläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine Ausweitung von Kurzarbeit und Qualifizierung gelobt