Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Sparkassenpräsident: EZB-Politik schadet Sparern und Unternehmen.
clock-icon10.09.2019 - 21:11:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Kurz vor der nächsten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank hat der Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes (RSGV), Michael Breuer, vor den Folgen weiter fallender Zinsen gewarnt

Bild: EZB, über dts Nachrichtenagentur Bild: EZB, über dts Nachrichtenagentur

"Die EZB-Politik ist eine breite Umverteilung von Vermögen von unten nach oben. Die breite Masse der Kleinsparer erhält keine Zinsen mehr auf das Ersparte oder die Altersvorsorge", sagte Breuer dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Die angestrebte Inflation von zwei Prozent nage zusätzlich an der Kaufkraft des Ersparten.


"Bald wird eine ganze Generation in der paradoxen Zinslandschaft, in der wir jetzt leben und weiter leben werden, aufgewachsen sein. Eine Generation, die den Wert von Vorsorge und Sparen nicht gelernt hat", so Breuer. Niedrige Sparzinsen und steigende Immobilienpreise würden dafür sorgen, dass es "immer mehr Normalverdienern nicht möglich sein wird, sich Wohneigentum anzuschaffen", sagte der RSGV-Präsident.


Das könnte Sie auch interessieren:

_ FISSION 3 0 CORP (?Fission 3 0" oder ?das Unternehmen" - https://www commodity-tv net/c/search_adv/?v=298932) gibt bekannt, dass Jeffrey Mushaluk, ein erfahrener Kapitalmarktspezialist, zum President von Fission 3 0 ernannt wurde


nCipher Security, ein Unternehmen der Entrust Datacard Gruppe, kündigt nShield as a Service (als Dienst) an


Der Chef der Devisenstrategie der US-Bank Morgan Stanley, Hans Redeker, sieht die Grenzen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) zunehmend erreicht


OneStream Software, ein führender Anbieter von CPM-Lösungen (Corporate Performance Management) für mittelgroße bis sehr große Unternehmen, hat heute seine jährliche Splash-Nutzerkonferenz für die EMEA-Region mit Partner-Summit in Madrid eröffnet