Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schwache ZEW-Zahlen und niedriges Wachstum: DAX bleibt im Minus.
clock-icon15.05.2018 - 12:31:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach schwachen ZEW-Zahlen und Daten über ein niedrigeres Wachstum ist der DAX am Dienstagmittag im Minus geblieben

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.961 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent niedriger als bei Montagsschluss. Das Mannheimer ZEW-Institut hatte am Vormittag bekanntgegeben, dass die Konjunkturerwartungen im Mai auf demselben Stand wie im April bleiben. Der entsprechende Indikator betrage weiterhin -8,2 Punkte, wie schon im April.


Der langfristige Durchschnitt liegt bei 23,4 Punkten. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland ist geringfügig um 0,5 Punkte auf einen neuen Indexwert von 87,4 Punkten zurückgegangen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.818,02 Punkten geschlossen (-0,21 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 991 Punkten berechnet


Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 13:05 Uhr wurde der DAX mit rund 12 969 Punkten berechnet


Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 969 Punkten berechnet


Anleger gehen vor dem verlängerten Wochenende keine großen Risiken mehr ein                                   - Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV News Redaktion - Der DAX hat nach seinem jüngsten Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 13 000 Punkten die Gewinne bisher ganz gut behaupten können


Die Notierung des DAX wird derzeit mit 12957 8 Punkten angegeben (Stand 08:05 Uhr), ist also leicht im Minus (-0 38 Prozent)


Neun Jahre Börsenbullenmarkt machen Anleger anfällig für Scheinkorrelationen aller Art, schreibt Christian Kirchner Keine Frage: Wir würden einen Dax-Auguren von geschulten Kräften abholen lassen, der uns, nur in einer Badehose bekleidet, vor der Frankfurter Börse mit einem Megafon die kommenden zwei Börsenwochen anhand des Gräserpollenflugs vorhersagen würde


Das Programm einer möglichen Regierung der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega drückt die Börse in Mailand ins Minus – und die Rendite italienischer Anleihen steigt spürbar


Beim HDAX handelt es sich um einen Aktienindex, den die Deutsche Börse berechnet und der so gesehen einen Zusammenschluss von drei anderen Indizes aus der DAX Familie bildet


Der Dax pendelt knapp unter der Marke von 13 000 Punkten Bei Commerzbank, Allianz und RWE greifen die Investoren nach Vorlage der Zahlen zu


Das dürfte wohl erste einmal mit Verlusten los gehen an der Wall Street! Schwache Zahlen von Home Depot heute drücken auf die Stimmung, dazu Tesla vorbörslich unter Druck The post Die Wall Street vor Eröffnung: was wird passieren? appeared first on finanzmarktwelt de